Ausbildung

Die Ausbildungen zum Psychologischen Psychotherapeuten sowie zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten sind staatlich anerkannt und schließen mit der Approbation ab.
Die Approbation ist eine grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung in klinischen Tätigkeitsfeldern. Im Falle einer Niederlassung ist sie eine notwendige Voraussetzung für die Abrechnung mit den Krankenkassen. Ebenso wird die Approbation in vielen Arbeitsfeldern für angestellte Psychotherapeuten als Qualifikation erwartet.
An der Ausbildung teilnehmen können grundsätzlich nur Hochschulabsolventen mit entsprechenden fachlichen Vorkenntnissen wie zum Beispiel Diplom- und Masterpsychologen.

Die Ausbildungsdauer beträgt zwischen 3 und 5 Jahren.

 

*neu: unsere Ausbildungsbroschüre
mit allen wichtigen Informationen rund um die PP- und KJP-Ausbildung im vfkv

 

Info-Veranstaltungen für die KJP- und/oder PP-Ausbildung
6. November 2018: Infowebinar von 12-13 Uhr – PP und KJP
27. November 2018: Infowebinar von 12-13 Uhr – PP und KJP
29. November 2018: Infoabend in der vfkv gGmbH von 18- 20 Uhr – PP
11. Dezember 2018: Infoabend in der vfkv gGmbH von 18- 20 Uhr – KJP

Wir bitten um kurze Anmeldung an aim@vfkv.nospamde. Vielen Dank!

 

Interessantes für Diplom- / Masterpsychologen:
Für Ausbildungsteilnehmer zum Psychologischen Psychotherapeuten gibt es die Möglichkeit, durch die Weiterbildung in KJP eine Abrechnungsgenehmigung für die Therapie mit Kindern und Jugendlichen zu erlangen. Näheres dazu finden Sie hier.

Für eine Ausbildung bei uns spricht Folgendes:

Wir arbeiten täglich an optimalen Rahmenbedingungen für unsere Ausbildungskandidaten. Über Ihre gesamte Ausbildung betreut und unterstützt Sie bei uns ein engagiertes und professionelles Team von festangestellten Psychotherapeuten sowie den Mitarbeitern der Ausbildungskoordination und der Ambulanz.

Wir sind jederzeit offen für Anregungen und Kritik und es gehört zu unserer Institutsphilosophie, einen engen und regelmäßigen Austausch mit unseren Ausbildungsteilnehmern zu pflegen. Wir laden Sie sehr gerne ein, Mitglied unserer Institutsgemeinschaft zu werden.

Wir stellen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung um Ihre Ausbildung zu erleichtern, vom gemeinsamen Büro für unsere Therapeuten über schöne und neu ausgestattete Therapieräume, eine professionelle EDV- Infrastruktur und eine Bibliothek bis zu kostenlosem Kaffee und Getränken.

Um Sie optimal auf die staatliche Abschlussprüfung vorzubereiten, bieten wir unseren Ausbildungskandidaten diverse organisatorische und inhaltliche Veranstaltungen an.

Da wir neben der staatlichen Ausbildung weitere Schwerpunkte anbieten, können Sie Ihren psychotherapeutischen Kenntnis- und Erfahrungshorizont entsprechend Ihrer Interessen erweitern. Ausführlichere Informationen finden Sie unter „Theorie” auf dieser Seite.

Darüber hinaus können Sie bei uns im Haus bereits während Ihrer Ausbildung Kontakte zu unserem großen Netzwerk aus erfahrenen Praktikern knüpfen.

Da wir ein gemeinnütziges Institut sind, stehen bei uns die Qualität der Ausbildung und die Investition in gute Arbeitsbedingungen im Vordergrund.

Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, dass die Ausbildung für unsere Teilnehmer möglichst gut zu finanzieren ist.
Wir bezahlen daher ein im Vergleich der Institute hohes Honorar für die Therapien, die Sie bei uns in der Ambulanz durchführen. Weitere Einnahmen erzielen Sie durch Pauschalen und therapiebegleitende Maßnahmen, die wir im Gegensatz zu anderen Instituten (bei denen Sie üblicherweise nur einen festen Satz für die Therapiesitzungen erhalten) zusätzlich separat vergüten.
Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben die Ausbildung zu finanzieren, finden wir jederzeit individuelle Lösungen.

Eine gute Zusammenstellung von Kriterien für die Auswahl eines geeigneten Ausbildungsinstituts finden Sie hier.

Inhalte der Ausbildung

Bei uns lernen Sie die Theorie in festen Kleingruppen nach einem vorgegebenen Curriculum.
Da unser Angebot über die Anzahl der geforderten Stunden hinausgeht, können Sie persönliche Schwerpunkte in der Ausbildung setzen. Mit den extra-curriculären Veranstaltungen Ihrer Ausbildung erhalten Sie Einblicke in weitere interessante Psychotherapieverfahren, Methoden und Konzepte. Dies ist nicht nur für Ihre Ausbildung von Vorteil. Sollten Sie sich spezialisieren wollen, erleichtert Ihnen das extra-curriculäre Angebot eventuell die Orientierung und die Entscheidung für einen bestimmten Bereich.
Speziell für unsere KJP-Ausbildungsteilnehmer besteht die Möglichkeit über unsere Kooperation mit dem Institut „TRAIN” die  Zusatzqqualifikation im Bereich „Trauma” zu erwerben. „TRAIN” bietet die dafür nötigen Theoriestunden zu einem vergünstigten Preis für unsere Ausbildungsteilnehmer an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Teilnahme an der Ausbildung ist auch neben einer Berufstätigkeit möglich. Pro Woche findet ein Abendseminar statt. Der Wochentag bleibt über die gesamte Ausbildung gleich. Ganztägige Seminare und Übungen werden grundsätzlich auf einen Wochenendtag gelegt. Eine Ausnahme hiervon ist der intensivierte Theoriestart im 1. Semester, der sich über 3 – 4 Tage erstreckt. Dies dient zusätzlich dem schnelleren Kennenlernen in der Gruppe.

Die Theorieveranstaltungen sind darauf ausgerichtet, einerseits wesentliche Teile der prüfungsrelevanten Themen, andererseits wichtige praxisbezogene Aspekte der Psychotherapieausbildung anzubieten. Ab dem 3. Semester werden themenspezifische und allgemeine Fallseminare durchgeführt, bei denen Fälle besprochen werden, die von den Ausbildungsteilnehmern eingebracht werden. Als Ausbildungsteilnehmer werden Sie über das gesamte Curriculum systematisch an die Durchführung einer professionellen und individualisierten Psychotherapie herangeführt.

Im Rahmen des Curriculums Ihrer PP- oder KJP-Ausbildung können Sie die erforderliche Anzahl an Theoriestunden für die Gruppenpsychotherapie-Ausbildung ohne Weiteres erwerben.

Laut Ausbildungsrichtlinien ist für den Ausbildungsabschluss der Nachweis von mindestens 600 Theoriestunden erforderlich.

Wir verfügen für diese Lehrveranstaltungen über einen großen Pool ausgewählter und spezialisierter Dozenten.

Die Semesterpläne für die Theorie der PP- bzw. KJP-Ausbildung sind jeweils thematisch aufeinander bezogen und dem Ausbildungsstand entsprechend aufgebaut. Eine Übersicht der Theorie in den 6 Semestern für PP und für KJP haben wir mit Link für Sie hinterlegt.

Die praktische Tätigkeit besteht aus insgesamt 1.800 Stunden.

1.200 Stunden werden an einer hierfür genehmigten, (kj)psychiatrisch-klinischen Einrichtung abgeleistet. Maximal 600 dieser 1.200 Std. können an einer Klinik/Einrichtung erbracht werden, die nur eine eingeschränkte Weiterbildungsberechtigung für (KJ)Psychiatrie besitzt, sofern dort auch (kj)psychiatrische Krankheitsbilder behandelt werden und die Klinik/Einrichtung von einem Facharzt für (KJ)Psychiatrie geleitet wird.

Weitere 600 Stunden können an einer für PP bzw. KJP anerkannten Einrichtung der psychotherapeutischen oder psychosomatischen Versorgung oder in einer ärztlichen bzw. psychologischen Lehrpraxis absolviert werden.

Wir kooperieren mit einer großen Anzahl an Kliniken und Lehrpraxen vorwiegend im Raum München, in denen die praktische Tätigkeit stattfinden kann.

Listen der Kooperationskliniken für PP und für KJP sowie eine Aufstellung der Lehrpraxen für PP und für KJP stehen zur Verfügung, um Ihnen die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz zu erleichtern.

Neben der Tätigkeit in der Klinik können Sie bereits nach circa einem Ausbildungsjahr Patienten in unserer Institutsambulanz behandeln. Dies geschieht unter Anleitung und Betreuung durch einen erfahrenen Supervisor.

Erforderlich sind mindestens 6 Behandlungsfälle mit 600 Behandlungsstunden. Die Mindestanzahl der gesetzlich geforderten 6 Fälle wird in der Ausbildung in Verhaltenstherapie in der Regel deutlich überschritten.
Unser Ambulanzsekretariat unterstützt Sie in allen organisatorischen Belangen rund um die Therapie und die Abrechnung mit den Kassen.

Insgesamt müssen im Rahmen der praktischen Ausbildung 150 Stunden Supervision nachgewiesen werden. Mindestens 50 Stunden davon als Einzelsupervision. Die restlichen 100 Stunden können als Gruppensupervision erbracht werden.

Die Supervisoren müssen von der vfkv anerkannt sein.

In der Selbsterfahrung lernen Sie, wie Sie auf unterschiedliche Patienten und in verschiedenen Therapiesituationen wirken. Außerdem erlebt sich jeder Teilnehmer auch selbst als „Patient“. Und schließlich erfahren Sie, wie Sie sich als Therapeut in bestimmten Therapiesituationen verhalten.

Die Selbsterfahrung umfasst mindestens 120 Stunden in einer Gruppe mit maximal 9 Teilnehmern.

Die Selbsterfahrungsgruppen werden von Institutsseite eingeteilt und organisiert. Die Zuteilung wird soweit als möglich unter Berücksichtigung Ihrer terminlichen Präferenzen (Schwerpunkt Wochenende/ unter der Woche) erfolgen. Der Beginn der Selbsterfahrung ist für das 2. bis 3. Semester vorgesehen. Im Vorfeld wird ein Einzel-Vorgespräch mit Ihrem Selbsterfahrungsgruppenleiter stattfinden. In dringenden und begründeten Einzelfällen ist nach Rücksprache mit dem Institut ein Wechsel der Gruppe (vor Beginn) möglich.

Nähere Informationen zur Selbsterfahrung in der vfkv finden Sie hier.

Termine

PP:
Unsere Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten beginnt in der Regel zweimal pro Jahr im Februar und im Oktober.

Nächste Ausbildungsgänge:
Beginn Oktober 2018 und Februar 2019
Für beide Ausbildungsgänge sind noch wenige freie Plätze verfügbar.

KJP:
Nächster Beginn für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ist im Januar 2019.

Info-Veranstaltung für die PP- und KJP-Ausbildung
11.10.2018 um 19 Uhr – Infoabend in der vfkv gGmbH

Wir bitten um kurze Anmeldung an aim@vfkv.nospamde. Vielen Dank!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter „Anmeldung„.

Zugangsvoraussetzungen

Am 01.06.2018 wurden neue Zugangsvoraussetzungen beschlossen!

Die neuen Kriterien haben wir für Sie in den nachfolgenden beiden Absätzen jeweils als Dokument hinterlegt.

Für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten, ist ein abgeschlossenes Psychologiestudium erforderlich. Genaue Angaben zu den vorgeschriebenen Fächern und Credits finden Sie hier.

Die Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten können mit verschiedenen Studienabschlüssen erfüllt werden. Näheres finden Sie in dieser Liste.

Übergangsweise können in der KJP-Ausbildung noch Bewerber nach den bisherigen Voraussetzungen zugelassen werden. Auch für die PP-Ausbildung gibt es eine Übergangsfrist. Diese ist im Download-Dokument mit den Zugangsvoraussetzungen für PP näher beschrieben.  Bei Unklarheiten bitten wir Sie, bei uns nachzufragen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Entscheidung darüber, welcher akademische Abschluss die Zugangsvoraussetzungen für die PP- bzw. KJP- Ausbildung erfüllt  NICHT in den Händen der Institute liegt, sondern vielmehr von der zuständigen Landesbehörde, in unserem Fall von der Regierung von Oberbayern, entschieden wird.

Finanzielles

Wir bieten neuen Ausbildungsteilnehmern ab Januar 2019 zwei Gebührenmodelle zur Wahl: In Modell 1 (klassisch) haben Sie direkt nach Ihrer Zwischenprüfung ein vergleichsweise hohes Honorar (ca. 31 Euro) für jede Ihrer Therapiesitzungen. In Modell 2 (niedrige Monatsraten) haben Sie jeden Monat eine relativ geringe Belastung in Höhe von 90 Euro.

Bei beiden Modellen übersteigen Ihre Einnahmen während der Ausbildung i.d.R. die Gebühren:

 Gebührenmodell 1:
klassisch
Gebührenmodell 2:
niedrige Monatsrate
Vergütung
(600 Therapiestunden)
ca. 18.600 Euroca. 6.900 Euro
- Gebühr insgesamt14.560 Euro4.060 Euro
Summe
(Ihr Überschuss)
ca. 4.040 Euro ca. 2.840 Euro

Wenn Sie mehr als 600 Stunden in der Ambulanz tätig sind, erhöht sich der Betrag entsprechend erheblich.

In der vfkv-Ausbildung ist bei den Gebühren alles Nötige inklusive. Folgendes ist beispielsweise, bei beiden Modellen gleichermaßen, enthalten:

  • Bewerbungsgespräch
  • Theoretische Ausbildung
  • Mentorengruppe
  • Selbsterfahrung
  • Einzelsupervision (50 Einheiten) und Gruppensupervision (100 Einheiten)
  • Räumlichkeiten und EDV
  • Persönliche Betreuung
  • Gebühren für Zwischen- und Abschlussprüfung
  • Repetitorium zur Abschlussprüfung
  • und vieles mehr, wie zum Beispiel Getränke und Kopien
 Gebührenmodell 1:
klassisch
Gebührenmodell 2:
niedrige Monatsrate
Monatsrate
(insg. 42 Raten)
340 Euro90 Euro
+ Aufnahmegebühr280 Euro280 Euro
Ausgaben insgesamt14.560 Euro4.060 Euro

Die Ausbildung ist von der Mehrwertsteuer befreit.

Die Aufnahmegebühr von 280 EUR sind bei Vertragsabschluss fällig und werden den Teilnehmern in Rechnung gestellt.
Die Monatsraten werden über den Zeitraum von 3,5 Jahren durch die vfkv gGmbH eingezogen. Nach diesen 3,5 Jahren fallen keine Kosten mehr an.

Bitte beachten Sie folgende Regelung:
Ein Wechsel des Gebührenmodells nach Ausbildungsbeginn ist nicht möglich. Wenn Ausbildungsteilnehmer mit Gebührenmodell 2 „niedrige Monatsrate„ die Ausbildung vorzeitig beenden, z. B. wegen Umzug, werden sie wie Teilnehmer in Gebührenmodell 1 „klassisch„ behandelt und müssen die fehlende Gebühr nachzahlen.

Die Kosten für die Ausbildung (Teilnahmegebühren, Fahrtkosten, Fachliteratur etc.) können steuerlich abgesetzt werden. Bitte beachten Sie hierzu Folgendes.

Nach Bestehen der Zwischenprüfung (etwa im 3. oder 4. Semester der Ausbildung und Nachweis eines entsprechenden Kenntnisstands)  erhalten Sie für die von Ihnen im Rahmen der Institutsambulanz erbrachten psychotherapeutischen Leistungen (praktische Ausbildung mit insgesamt 600 Stunden ambulanter Therapie) ein Honorar, das von Ihrer Wahl des Gebührenmodells abhängt:

Gebührenmodell 1:
klassisch
Gebührenmodell 2:
niedrige Monatsrate
Praktische Ausbildung: Ihr Honorar~ 31 Euro je Therapiestunde~ 11,50 Euro je Therapiestunde
Praktische Tätigkeit:Einkommen nach Vereinbarung mit der KlinikEinkommen nach Vereinbarung mit der Klinik
Vergütung insgesamt~ 18.600 Euro~ 6.900 Euro

Nach der 600. Therapiestunde erhalten Sie ~44,00 Euro pro Stunde. Sie können so viele Behandlungsstunden durchführen, wie sie möchten, und so auch Ihren Lebensunterhalt während der Ausbildung finanzieren.

Die hier beschrieben Honorare entsprechen dem Stand Oktober 2018. Das Honorar ist abhängig von der Vergütung durch die Krankenkassen sowie der Festlegung der Institutsabgabe durch die vfkv gGmbH und kann sich gegebenenfalls ändern.
Die Einnahmen aus der Ambulanz müssen als Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit versteuert werden. Bitte beachten Sie hierzu Folgendes.

Bitte beachten Sie, dass die Auszahlung der Ambulanz-Honorare jeweils 4 Monate nach Quartalsende erfolgt.

Für weitere individuelle Fragen können wir Ihnen gerne ein Beratungsgespräch nach telefonischer Absprache anbieten.

Ausbildung bei der vfkv berechtigt zur Ausbildungsförderung über BAföG und Bildungskredit sowie Bildungsprämie

Da die vfkv gGmbH vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst als wissenschaftliche Hochschule anerkannt ist, können unsere Ausbildungstherapeuten bei Erfüllen der individuellen Voraussetzungen einen Antrag auf BAföG oder Bildungskredit stellen.

Bitte vermerken Sie bei Ihrem Antrag, dass die vfkv auf der Liste „Ausbildungsförderung/Verzeichnis der Ausbildungsstätten im Freistaat Bayern als wissenschaftliche Hochschule” mit der Schulnummer H064 aufgeführt ist. Näheres zu dieser Liste finden Sie unter folgendem Link:

http://www.km.bayern.de/studenten/foerderung-und-stipendien/ausbildungsstaetten.html

Mehr zu weiteren speziellen Fördermöglichkeiten in Bayern finden Sie unter:

http://www.stmas.bayern.de/fibel/sf_a170.php

Für Informationen zu BAföG und Bildungskredit und der Antragsstellung folgen Sie bitte folgendem Link:

http://www.das-neue-bafoeg.de/

Im PiA Newsletter 07_2013 wird die Problematik der BAföG-Förderung unter Punkt 12 aufgegriffen:

BAföGförderung für PiA muss anders werden

Das Forschungsgutachten hat es gezeigt: Die Anzahl der Ausbildungskandidaten, die im BAföGbezug sind, liegt nahezu bei 0. Das muss sich ändern. Die anstehende BAföGnovellierung nahm der bvvp zum Anlass, bei den Verantwortlichen in der Politik auf die besondere Problematik von Ausbildungskandidaten hinzuweisen. Lesen Sie hierzu den Briefwechsel zwischen dem bvvp und dem Bundesbildungsministerium.

 

Bildungsprämie

Je nach persönlichen Voraussetzungen besteht auch die Möglichkeit einmalig eine Bildungsprämie für die Ausbildung in der vfkv zu beantragen. Hierbei ist zu beachten, dass der Gutschein für die Bildungsprämie nur für das 1. Semester und nur vor Beginn der Ausbildung beantragt werden kann.

Wir möchten Sie an dieser Stelle auch auf die Änderungen zur vorzeitigen Abrechnung, sowie der Abrechnung von modularisierten Kursen hinweisen. Nähere Informationen zur Änderung finden Sie rund um das Thema Bildungsprämie finden Sie unter:

http://www.bildungspraemie.info/

 

MVV-Ermäßigung

Nach Rücksprache mit dem Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wurde uns mitgeteilt, dass Teilnehmer zum Psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten den Ausbildungstarif des MVV erhalten.

Für die Bestellung der Kundenkarte benötigen Sie einen Nachweis des Aus- und Fortbildungssekretariats, den Sie zum Ausbildungsbeginn erhalten. Die Kundenkarten können persönlich, schriftlich oder online bestellt werden.

Eine Bestellmöglichkeit bietet sich online unter folgendem Link:

https://www.mvv-muenchen.de/tickets/zeitkarten-abos/kundenkarte/index.html

 

Wenn Sie Schwierigkeiten haben die Ausbildung zu finanzieren, können Sie sich beim vfkv e.V. um ein Stipendium bewerben.
Bitte sprechen Sie uns dazu an.

 

Für Rückfragen steht Ihnen das Aus- und Fortbildungssekretariat gern zur Verfügung. Die Ansprechpartner finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Anmeldung

Anmeldung für die Ausbildungen zum Psychologischen Psychotherapeuten: Bitte senden Sie uns folgende Dokumente per Mail an aim@vfkv.nospamde:
Aktueller Lebenslauf mit Foto
Abschlusszeugnis Ihres Studiums mit Fächerauflistung/Transcript of Records (Diplom bzw. Master)
Motivationsschreiben

Bitte bewerben Sie sich frühestens 1 Jahr vor dem jeweiligen Ausbildungsbeginn.

Anmeldung für die Ausbildungen zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten:
Bitte senden sie uns folgende Dokumente per Mail an aim@vfkv.nospamde:
Aktueller Lebenslauf mit Foto
Abschlusszeugnis Ihres Studiums mit Fächerauflistung/Transcript of Records (Diplom bzw. Master)
Motivationsschreiben

FAQ

Wie kann ich überprüfen, ob ich die Zugangsvoraussetzungen erfülle?

Für die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten sowie für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten gibt es von der Regierung von Oberbayern festgelegte Kriterien. Diese finden Sie im Reiter Zugangsvoraussetzungen auf dieser Seite.

Was muss ich tun, wenn ich meinen Hochschulabschluss im Ausland erworben habe?

Aktuell müssen Sie Ihre vollständigen Unterlagen an ein anerkanntes Ausbildungsinstitut einreichen, damit dieses die Gleichwertigkeit Ihres Hochschulabschlusses von der Regierung Oberbayern prüfen lassen kann.
Ausgenommen von dieser Regelung sind Hochschulabschlüsse aus der Schweiz und aus Österreich, die grundsätzlich als gleichwertig anerkannt sind.

Für Anfragen von Privatpersonen an die Regierung von Oberbayern werden Bearbeitungsgebühren erhoben.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren für die PP-Ausbildung ab?

Bitte schicken Sie uns Ihren aktuellen Lebenslauf mit Foto, eine Kopie Ihres Hochschulabschlusses sowie ein Motivationsschreiben. Sie finden alles Weitere oben auf der Seite unter dem Punkt „Anmeldung”.

Sobald die Zulassungsvoraussetzungen geprüft wurden, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um ein Bewerbungsgespräch zu vereinbaren. Nach dem Bewerbungsgespräch können Sie und die vfkv gGbmH entscheiden, ob ein Ausbildungsvertrag geschlossen wird.

Kann ich meine Bewerbung einreichen, bevor mein Abschlusszeugnis vorliegt?

Sie können Ihre Bewerbung auch ohne vorliegendes Abschlusszeugnis einreichen. Bitte beachten Sie, dass Sie die Ausbildung erst nach dem Abschluss Ihres Studiums (Datum Zeugnis) beginnen können.

Sobald Ihnen Ihr Zeugnis ausgestellt wird, bitten wir Sie, es uns nachzureichen.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren für die KJP-Ausbildung ab?

Bitte schicken Sie uns Ihren aktuellen Lebenslauf, eine Kopie Ihres Hochschulabschlusses sowie ein Foto. Sie finden alles weiter oben auf der Seite unter dem Punkt „Anmeldung”.

Sobald die Zulassungsvoraussetzungen geprüft wurden, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um ein Bewerbungsgespräch zu vereinbaren. Nach dem Bewerbungsgespräch können Sie und die vfkv gGbmH entscheiden, ob ein Ausbildugnsvertrag geschlossen wird.

Gibt es Bewerbungsfristen?

Für die PP-Ausbildung Sie können sich das ganze Jahr über bewerben.

Die KJP-Ausbildung wird nur alle 2 Jahre angeboten (den nächsten Start finden Sie unter dem Punkt Termine). Sinnvoll ist daher sich ca. 12 Monate im Voraus zu bewerben.

Welche Kosten kommen während der Ausbildung auf mich zu?

Eine genaue Aufstellung der Kosten und Angaben zu den Zahlungsmodalitäten finden Sie bei „Finanzielles„ im Reiter „Gebühren”.

Kann ich während der Ausbildung mit Einnahmen rechnen?

Eine ausführliche Erläuterung zu den Einnahmemöglichkeinen finden Sie unter „Finanzielles„ im Reiter „Einnahmen”.

Aus welchen Bestandteilen besteht die Ausbildung?

Die Ausbildung setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

Theorie
600 Theoriestunden über 6 Semester verteilt.
Ab Ausbildungsstart 2018: 644 Theoriestunden (Näheres dazu finden Sie unter „Finanzielles”)

Mentorengruppe
8 Doppelstunden über die ersten beiden Semester verteilt.
Ab Ausbildungsstart PP 2018: 6 Doppelstunden im 2. Semester (aufgrund geänderter Organisation und Inhalte).

Praktische Tätigkeit
1200 Stunden Psychiatrie und 600 Stunden Psychosomatik

Selbsterfahrung
120 Stunden, Anmeldung bis spätestens Ende 3. Semester.

Zwischenprüfung
Im 3. oder spätestens 4. Semester

Praktische Ausbildung
600 Stunden Fallarbeit in der Institutsambulanz der vfkv gGmbH

Supervision
Kontinuierlich zur Fallarbeit. Mindestens 150 Stunden Supervision, davon mindestens 50 Stunden in Einzelsupervision.

Staatliche Abschlussprüfung
Frühestens nach 3 Jahren.

Der Ablauf der Ausbildung richtet sich nach der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Psychologische Psychotherapeuten (PsychTh-APrV) bzw. für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJPsychTh-APrV).

Wann finden die Theorieseminare statt?

Die Semester sind so organisiert, dass eine Teilnahme an der Ausbildung auch neben einer Berufstätigkeit möglich ist.
D. h. Seminare (Abendveranstaltungen) finden an einem festen Wochentag statt, der über die ganze Ausbildung gleich bleibt. Die Frequenz der ganztägigen Veranstaltungen (samstags oder sonntags) richtet sich nach der Anzahl der im jeweiligen Semester geplanten Workshops und der terminlichen Verfügbarkeit der Dozenten.
Ausführlichere Informationen zur Theorie.

Was ist die Praktische Tätigkeit?

Nach den gesetzlichen Bestimmungen, (KJ)Psych Th-AprV, ist eine praktische Tätigkeit an einer klinischen Einrichtung erforderlich. Hier müssen erbracht werden:

  • 1200 Stunden Psychiatrie-Praktikum
  • 600 Stunden Psychosomatik-Praktikum (an einer ambulanten Einrichtung bzw. Lehrpraxis möglich)

Wo kann ich die Praktische Tätigkeit absolvieren?

Die 1200 Psychiatrie- und 600 Psychosomatik-Stunden müssen jeweils in einer Klinik/Einrichtung mit der Weiterbildungsbefugnis für Psychiatrie bzw. Psychosomatik absolviert werden.
Die Psychosomatik-Stunden können alternativ auch in einer von der vfkv anerkannten Lehrpraxis erbracht werden.

Achtung: Die Praktische Tätigkeit kann nur in den mit der vfkv gGmbH kooperierenden Einrichtungen absolviert und anerkannt werden.

Ausführliche Informationen zur Praktischen Tätigkeit sowie ein Verzeichnis aller kooperierenden Einrichtungen finden Sie unter dem Punkt „Inhalte der Ausbildung„ im Reiter „Praktische Tätigkeit”.

Wie bekomme ich einen Praktikumsplatz für die Praktische Tätigkeit?

Sie müssen sich aktiv in den jeweiligen Einrichtungen für ein Praktikum bewerben.

Achtung: Die Praktische Tätigkeit kann nur in den mit der vfkv gGmbH kooperierenden Einrichtungen absolviert und anerkannt werden. Ein Verzeichnis aller kooperierenden Einrichtungen finden Sie unter dem Punkt „Inhalte der Ausbildung„ im Reiter „Praktische Tätigkeit”.

Wird die Praktische Tätigkeit vergütet?

In vielen Kliniken sind die Praktika trotz berufspolitischer Bemühungen und dem Mindestlohngesetz noch unbezahlt.

Kann ich bereits vor dem Ausbildungsstart mit der Praktischen Tätigkeit beginnen?

Nein.

Sie können sich vor Ausbildungsbeginn für die Praktische Tätigkeit in Kliniken bewerben (der Ausbildungsvertrag muss hierfür bereits unterschrieben vorliegen).

Mit der Tätigkeit an sich können Sie aber erst beginnen, wenn Sie mit der Ausbildung anfangen. Praktische Tätigkeiten, die vor Ausbildungsbeginn abgeleistet wurden, können NICHT anerkannt werden.

Was ist die Praktische Ausbildung?

Während der Praktischen Ausbildung sind Sie psychotherapeutisch in der Institutsambulanz der vfkv gGmbH tätig und behandeln dort Patienten.

Erforderlich sind 600 Behandlungsstunden in der Institutsambulanz unter Supervision mit mindestens 6* Patientenbehandlungen sowie mindestens 150 Supervisionsstunden.

*Die Mindestanzahl der gesetzlich geforderten 6 Fälle wird in der Ausbildung in Verhaltenstherapie in der Regel deutlich überschritten.

Wird die Praktische Ausbildung vergütet?

Nach Bestehen der Zwischenprüfung erhalten Sie für die in der Institutsambulanz der vfkv gGmbH erbrachten psychotherapeutischen Leistungen (praktische Ausbildung mit insgesamt 600 Stunden ambulanter Therapie) ein Honorar.
Genauere Angaben finden Sie unter dem Punkt „Finanzielles” im Reiter „Einnahmen”.

Ansprechpartner

Bei Fragen zur PP-Ausbildung wenden Sie sich bitte an
Frau Carina Baumann

Bei Fragen zur KJP-Ausbildung wenden Sie sich bitte an
Frau Karin Wetzstein