Weiterbildung in KJP für PP

Diese Zusatzqualifikation kann während oder nach der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten erworben werden.

Nach Ableistung der unter Inhalte aufgelisteten Module der Weiterbildung in KJP gemäß der Psychotherapie-Vereinbarung vom 07.12.98 § 6 (4), erhalten Sie von der vfkv die Bescheinigung über die „Fachliche Befähigung“.
Mit dieser Bescheinigung dürfen Sie Kinder und Jugendliche selbstständig psychotherapeutisch behandeln und können bei der KVB eine Abrechnungsgenehmigung für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen beantragen, sofern Sie bereits eine KVB-Zulassung haben.

Ein neuer Ausbildungsgang, kombiniert mit der Weiterbildung in KJP für Ärzte, ist nun für 2017 wieder geplant. Die Termine, mit Beginn im Februar 2017, stehen überwiegend fest. Den Ablaufplan finden Sie hier.

Inhalte

In den Theorieveranstaltungen werden eingehende Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklungspsychologie und Lernpsychologie einschließlich der speziellen Neurosenlehre sowie der Psychodiagnostik bei Kindern und Jugendlichen vermittelt.

Der Umfang der Theorie umfasst 200 Unterrichtsstunden üblicher Weise in Form von 4 – 5 Wochenblöcken sowie einem Einführungswochenende.

Den Ablaufplan finden Sie im Reiter Termine.

Es müssen mindestens 5 Fälle mit mindestens insgesamt 180 Therapiestunden unter Supervision (jede 4. Stunde) durchgeführt werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei der Durchführung der 180 Stunden Fallarbeit folgende Altersgruppen zu berücksichtigen sind:

  • Kind ab Beginn des 4. bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Jugendlicher ab Beginn des 13. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Insgesamt sind aus jeder der o.g. Altersgruppen mindestens zwei Fälle nachzuweisen.

Insgesamt werden 45 Stunden Supervision benötigt, davon mindestens 15 Stunden in Einzelsupervision.

Die 1200 Stunden Psychiatrie und 600 Stunden Psychosomatik, die Sie im Rahmen der PP-Ausbildung abgeleistet haben, genügen.

Die 120 Stunden Selbsterfahrung, die Sie im Rahmen der PP-Ausbildung abgeleistet haben, genügen.

Termine

Ein neuer Ausbildungsgang ist mit Beginn Mitte Februar 2017 geplant.

Den Ablaufplan finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass sich die Termine noch geringfügig ändern könnten.

Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an Psychologische Psychotherapeuten in Ausbildung oder nach der Approbation.

Kosten

WeiterbildungsmodulPreis für appobierte Psychotherapeuten
Aufnahmegebühr, Material, Verwaltungskosten150,00 EUR
Sicherheits-USB-Stick*95,00 EUR
200 Stunden Theorie à 18,00 EUR/UE3.600,00 EUR
15 Stunden Einzelsupervision à 90,00 EUR/UE1.350,00 EUR
15 Doppelstunden Gruppensupervision** à 50,00 EUR/Doppelstunde750,00 EUR
Mindestweiterbildungskosten gesamt5.945,00 EUR

*Zum Abspeichern sensibler Daten und Therapievideos, die für die praktische Ausbildung nötig sind
**Der Betrag gilt für eine Gruppe mit 4 Teilnehmern.

 

WeiterbildungsmodulPreis für PPs in Ausbildung
Aufnahmegebühr, Material, Verwaltungskosten150,00 EUR
Sicherheits-USB-Stick*95,00
200 Stunden Theorie à 15,00 EUR/UE3.000,00 EUR
15 Stunden Einzelsupervision à 90,00 EUR/UE1.350,00 EUR
15 Doppelstunden Gruppensupervision** à 50,00 EUR/Doppelstunde750,00 EUR
Mindestweiterbildungskosten gesamt5.345,00 EUR

*Zum Abspeichern sensibler Daten und Therapievideos, die für die praktische Ausbildung nötig sind
**Der Betrag gilt für eine Gruppe mit 4 Teilnehmern.

Anmeldung

Sofern Sie die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten nicht an unserem Institut machen, benötigen wir für die Anmeldung folgende Unterlagen:

  • aktueller Lebenslauf
  • Lichtbild
  • Approbationsurkunde oder
  • Ausbildungsbescheinigung Ihres Instituts

 

Ausbildungsteilnehmer zum Psychologischen Psychotherapeuten an der vfkv geben bitte nur Monat und Jahr ihres Ausbildungsjahrgangs an.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung an wetzstein@vfkv.nospamde
Vielen Dank!

FAQ

Ist die Weiterbildung in KJP von der KV anerkannt?

Nach Ableistung aller Module der Weiterbildung in KJP gemäß der Psychotherapie-Vereinbarung vom 07.12.98 § 6 (4), erhalten Sie vom Institut die Bescheinigung über die „Fachliche Befähigung“. Mit dieser Bescheinigung dürfen Sie Kinder und Jugendliche selbständig psychotherapeutisch behandeln und können bei der KVB eine Abrechnungsgenehmigung für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen beantragen, sofern Sie bereits eine KVB-Zulassung haben.

Was sind die Anforderungen?

Die vom Institut angebotene Zusatzqualifikation kann während oder nach der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten erworben werden.

Welche Schwerpunkte werden in der Weiterbildung in KJP behandelt?

Die Themen umfassen folgende Schwerpunkte:

  • Entwicklungspsychologische Grundlagen für die Anwendung von
    Verhaltenstherapie
  • Spezielle Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen
  • Therapeutische Basisfertigkeiten in der VT vor dem Hintergrund der kindlichen Erlebnis- und Beziehungswelt
  • Einbeziehung der Familien, ElternarbeitSpezielle Störungen und spezifische Verfahren
  • Gruppentherapie und Gruppentrainings mit Kindern und Jugendlichen

Zusätzlich werden Fallseminare durchgeführt, die die einzelnen Themenbereiche praxisorientiert vertiefen und ergänzen.

Wie viel kostet die Weiterbildung in KJP insgesamt?

Die Kosten für approbierte Psychotherapeuten sowie den ermäßigten Preis für PP-Ausbildungsteilnehmer der vfkv gGmbH entnehmen Sie bitte der jeweiligen detaillierten Aufstellung im Reiter „Kosten„.

Kann ich diese Weiterbildung beginnen, bevor ich die Approbation habe?

Ja. Die Weiterbildung kann schon während der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten begonnen werden.

Kann ich diese Weiterbildung auch nach der Approbation machen?

Ja.

Wie viele Kinder und Jugendliche muss ich im Rahmen der Weiterbildung in KJP behandeln?

Es sind mindestens 5 Fälle mit mindestens insgesamt 180 Therapiestunden unter regelmäßiger Supervision eines vfkv-Supervisors erforderlich. D.h. jede 4. Therapiestunde muss supervidiert werden. Insgesamt sind 45 Supervisionsstunden nachzuweisen, davon müssen mindestens 15 Stunden in Einzelsupervision absolviert worden sein.

Bitte beachten Sie hier auch die Information zu den Altersgruppen.

Kann ich gleich mit Beginn der Weiterbildung in KJP schon Kinder und Jugendliche behandeln?

Teilnehmer mit Approbation oder mindestens 50% der theoretischen Ausbildung zum PP können mit Beginn des ersten Theorieblocks der Weiterbildung mit der Behandlung von Patienten in der Institutsambulanz der vfkv gGmbH unter Supervision beginnen.

Teilnehmer mit geringeren qualifikatorischen Eingangsvoraussetzungen müssen mindestens 50% der Theorie, also 100 Stunden, absolviert haben, bevor sie therapeutisch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten können.

Kann ich auch Fälle außerhalb der Institutsambulanz machen?

Nein. Die Therapiestunden werden bei uns in der Institutsambulanz absolviert.

Welche Altersgruppen sind für die Therapien der Weiterbildung in KJP zu beachten?

Für Psychologische Psychotherapeuten und Ärzte, die sich in der Weiterbildung in KJP gem. § 5 Abs. 4 bzw. § 6 Abs. 4 der Psychotherapie-Vereinbarungen befinden ist folgender Definitionskreis erfasst:

  • Kind ab Beginn des 4. bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Jugendlicher ab Beginn des 13. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Dies bedeutet, dass eine Therapie in diesem Zusammenhang spätestens einen Tag vor dem 18. Geburtstag zu beginnen hat.

Aus jeder der o. g.  Altersgruppen sind mindestens 2 Fälle nachzuweisen.

Wie viel Theorie benötige ich für die Weiterbildung?

200 Stunden in mehreren Blöcken. Näheres dazu finden Sie weiter oben unter „Inhalte“ im Reiter „Theorie“.

Muss ich eine zusätzliche Selbsterfahrung nachweisen?

Nein, die Selbsterfahrung im Rahmen der PP-Ausbildung kann voll angerechnet werden.

Muss ich zusätzliche Psychiatrie- und Psychosomatikstunden nachweisen?

Die 1200 Stunden Psychiatrie und 600 Stunden Psychosomatik, die Sie im Rahmen der PP-Ausbildung abgeleistet haben, genügen.

Ansprechpartner

Bei Fragen zur Weiterbildung in KJP für PP wenden Sie sich bitte an
Frau Karin Wetzstein im Aus- und Fortbildungssekretariat.