Veranstaltungen

Die ACT gehört zu den führenden Therapierichtungen aus der so genannten dritten Welle der Verhaltenstherapie. Das Verfahren zielt nicht auf einzelne Syndrome und Störungen, sondern ist grundsätzlich transdiagnostisch angelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei sechs so genannte Kernprozesse, die sich in die Hauptkomponenten Achtsamkeit und werteorientiertes Handeln unterteilen lassen. Ziel dieses Einführungsworkshops ist es, einen Überblick über das Modell zu geben und die zentralen ACT-Strategien kennen zu lernen. Dabei soll nicht nur ein intellektuelles Verständnis vermittelt werden. Mindestens genauso wichtig ist das unmittelbare Erleben. Offenheit und die Bereitschaft zu Selbsterfahrung und interaktiver Gruppenarbeit sind deshalb wichtig, wenn Sie von diesem Workshop profitieren wollen.

Dozent
Michael Waadt
ist ACT-Therapeut, Leiter des insas Instituts für Arbeit und seelische Gesundheit und hat zahlreiche ACT-Fortbildungen u.a. bei Steven Hayes, Kelly Wilson, Rainer Sonntag, Georg Eifert besucht. Er ist Gründungsmitglied im ACT-Fachverband DGKV, Gründungsmitglied der ACT-Akademie München und Dozent an verschiedenen Ausbildungsinstituten (VFKV München, CIP München, aap Dresden).

Literatur:
Waadt, M. & Acker, J. Das Selbsthilfebuch gegen Burnout – Mit Akzeptanz und Achtsamkeit den Teufelskreis durchbrechen
Waadt, M. et. al. [Hrsg.] Arbeiten mit ACT, beide Hogrefe Verlag

Datum und Ort
13. & 14. 04. 2021, jeweils 09.30-17.00 Uhr
Online-Veranstaltung

Kosten
315,00 EUR

Fortbildungspunkte
Für diese Veranstaltung erhalten Sie 18 Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Bayern.

Buchung