Schlagwortarchiv für: ACT

Dieser vertiefende Workshop richtet sich an Teilnehmende, die bereits über grundlegende Kenntnisse des ACT-Modells und der zentralen Behandlungsstrategien verfügen. Die Teilnehmenden sollen die Möglichkeit bekommen, im Rahmen von Rollenspielen intensiv praktisch zu üben. Dabei können gerne eigene Erfahrungen und Fälle eingebracht werden. Wenn im Anschluss noch Zeit bleibt, wird genauer auf die philosophischen Grundlagen, Verhaltensanalyse und die Relational Frame Theory eingegangen, da dies die Voraussetzung ist, um ACT nicht nur rezeptbuchartig, sondern flexibel und kreativ anwenden zu können. Zusätzlich geht es um die Einübung bestimmter Sensibilitäten, die sowohl für den Aufbau der therapeutischen Beziehung als auch für die flexible Steuerung des Therapieprozesses wichtig sind.

Dozent
Michael Waadt
ist ACT-Therapeut, Leiter des insas Instituts für Arbeit und seelische Gesundheit und hat zahlreiche ACT-Fortbildungen u.a. bei Steven Hayes, Kelly Wilson, Rainer Sonntag, Georg Eifert besucht. Er ist Gründungsmitglied im ACT-Fachverband DGKV, Gründungsmitglied der ACT-Akademie München und Dozent an verschiedenen Ausbildungsinstituten (VFKV München, CIP München, aap Dresden).

Literatur:
Waadt, M. & Acker, J. Das Selbsthilfebuch gegen Burnout – Mit Akzeptanz und Achtsamkeit den Teufelskreis durchbrechen
Waadt, M. et. al. [Hrsg.] Arbeiten mit ACT, beide Hogrefe Verlag

Datum und Ort
20. & 21. 11. 2020, jeweils 09.30-17.00Uhr
vfkv Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117, München

Kosten
315,00 EUR

Fortbildungspunkte
Für diese Veranstaltung erhalten Sie 20 Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Bayern.

Buchung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von WOLVEVN-modules.xing-events.com zu laden.

Inhalt laden

Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) gehört zu den führenden Therapierichtungen aus der sogenannten dritten Welle der Verhaltenstherapie. Das Verfahren zielt nicht auf einzelne Symptome und Störungen ab, sondern ist grundsätzlich transdiagnostisch angelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei sechs sogenannte Kernprozesse, die sich in die Hauptkomponenten Achtsamkeit und werteorientiertes Handeln unterteilen lassen.
In diesem Seminar wird speziell auf die Besonderheiten in der Anwendung von ACT bei Kindern und Jugendlichen eingegangen. Anhand unterschiedlicher Fallbeispiele wird der Umgang mit den zentralen Behandlungsstrategien der ACT vertieft. Während des Seminars erlernen die Teilnehmenden die Anwendung von theoretischem Basiswissen bei psychosomatischen Störungsbildern bei Kindern und Jugendlichen im Einzel- und Gruppensetting. Neben der Anwendung in der psychotherapeutischen Praxis stellt achtsamkeitsbasierte und werteorientierte Psychotherapie auch einen Gewinn für die eigene Psychohygiene als Psychotherapeutin bzw. Psychotherapeut dar.

Dozentinnen
Dipl. Psych. Freya Füller
studierte Psychologie an der Universität Regensburg, ist Psychologische Psychotherapeutin und in Ausbildung zur Supervisorin und zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. Tätigkeitsschwerpunkt ist die stationäre Behandlung jugendlicher Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen, u.a. Essstörungen, Depressionen und Trauma.

Mag. Daniela Lanner

ist Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) in der Schön Klinik Roseneck und in eigener Praxis. Sie studierte Psychologie in Salzburg, Zusatzausbildung in Klinischer Psychologie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist die stationäre Behandlung jugendlicher Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen, u.a. Essstörungen, Depressionen, Ängsten und Trauma.

Datum und Ort
13.10.2020, 09:30 – 17:00 Uhr
vfkv Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117, München

Kosten
160,00 EUR

Fortbildungspunkte
Für diese Veranstaltung erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Bayern.

Buchung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von LQRZURU-modules.xing-events.com zu laden.

Inhalt laden

Die ACT gehört zu den führenden Therapierichtungen aus der so genannten dritten Welle der Verhaltenstherapie. Das Verfahren zielt nicht auf einzelne Syndrome und Störungen, sondern ist grundsätzlich transdiagnostisch angelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei sechs so genannte Kernprozesse, die sich in die Hauptkomponenten Achtsamkeit und werteorientiertes Handeln unterteilen lassen. Ziel dieses Einführungsworkshops ist es, einen Überblick über das Modell zu geben und die zentralen ACT-Strategien kennen zu lernen. Dabei soll nicht nur ein intellektuelles Verständnis vermittelt werden. Mindestens genauso wichtig ist das unmittelbare Erleben. Offenheit und die Bereitschaft zu Selbsterfahrung und interaktiver Gruppenarbeit sind deshalb wichtig, wenn Sie von diesem Workshop profitieren wollen.

Dozent
Michael Waadt
ist ACT-Therapeut, Leiter des insas Instituts für Arbeit und seelische Gesundheit und hat zahlreiche ACT-Fortbildungen u.a. bei Steven Hayes, Kelly Wilson, Rainer Sonntag, Georg Eifert besucht. Er ist Gründungsmitglied im ACT-Fachverband DGKV, Gründungsmitglied der ACT-Akademie München und Dozent an verschiedenen Ausbildungsinstituten (VFKV München, CIP München, aap Dresden).

Literatur:
Waadt, M. & Acker, J. Das Selbsthilfebuch gegen Burnout – Mit Akzeptanz und Achtsamkeit den Teufelskreis durchbrechen
Waadt, M. et. al. [Hrsg.] Arbeiten mit ACT, beide Hogrefe Verlag

Datum und Ort
13. & 14. 04. 2021, jeweils 09.30-17.00 Uhr
Online-Veranstaltung

Kosten
315,00 EUR

Fortbildungspunkte
Für diese Veranstaltung erhalten Sie 18 Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Bayern.

Buchung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von EAZVPVT-modules.xing-events.com zu laden.

Inhalt laden

Die ACT gehört zu den führenden Therapierichtungen aus der so genannten dritten Welle der Verhaltenstherapie. Das Verfahren zielt nicht auf einzelne Syndrome und Störungen, sondern ist grundsätzlich transdiagnostisch angelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei sechs sogenannte Kernprozesse, die sich in die Hauptkomponenten Achtsamkeit und werteorientiertes Handeln unterteilen lassen. Ziel dieses Einführungsworkshops ist es, einen Überblick über das Modell zu geben und die zentralen ACT-Strategien kennen zu lernen. Dabei soll nicht nur ein intellektuelles Verständnis vermittelt werden. Mindestens genauso wichtig ist das unmittelbare Erleben. Offenheit sowie die Bereitschaft zur Selbsterfahrung und interaktiver Gruppenarbeit sind deshalb wichtig, wenn Sie von diesem Workshop profitieren wollen.

Dozent
Michael Waadt
ist ACT-Therapeut, Leiter des insas Institut für Arbeit und seelische Gesundheit und hat zahlreiche ACT-Fortbildungen u.a. bei Steven Hayes, Kelly Wilson, Rainer Sonntag, Georg Eifert besucht. Er ist Gründungsmitglied im ACT-Fachverband DGKV; Gründungsmitglied der ACT-Akademie München und Dozent an verschiedenen Ausbildungsinstituten.

Literatur:
Waadt, M. & Acker, J. Das Selbsthilfebuch gegen Burnout – Mit Akzeptanz und Achtsamkeit den Teufelskreis durchbrechen
Waadt, M. et. al. [Hrsg.] Arbeiten mit ACT, beide Hogrefe Verlag.

Datum und Ort
29.01. & 30.01.2020, jeweils 09:30 – 17:00 Uhr
vfkv Ausbildungsinstitut, Lindwurmstr. 117, München

Kosten
315,00 EUR

Fortbildungspunkte
Für diese Veranstaltung erhalten Sie 20 Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Bayern.

Buchung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ACT1-modules.xing-events.com zu laden.

Inhalt laden