15,60€ ernähren ein Kind für ein Schuljahr. Das Projekt „Mary’s Meals“ ist eine internationale als mildtätige Körperschaft anerkannte Organisation, die hungernden Kindern durch Schulspeisung eine Schulbildung ermöglicht. So erhalten Kinder eine Grundausbildung, die ihnen die Chance gibt, der Armut zu entkommen und sich eine Zukunft aufzubauen.

Wir finden es ein tolles und sehr sinnvolles Projekt, das wir gerne unterstützen würden. Bis zum Januar sammeln wir Spenden und werden den Gesamtbetrag mit einem eigenen Beitrag aufstocken. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie das Projekt mit einer kleinen Spende unterstützen würden. Herzlichen Dank!

Mary’s Meals

Unsere Organisation und Aktivitäten – ein denkbar einfacher Ansatz:
15,60€ ernähren ein Kind für ein Schuljahr. Mary’s Meals ist eine internationale als mildtätige Körperschaft anerkannte Organisation, die hungernden Kindern durch Schulspeisung eine Schulbildung ermöglicht. So erhalten Kinder eine Grundausbildung, die ihnen die Chance gibt, der Armut zu entkommen und sich eine Zukunft aufzubauen.

Wo wir bereits helfen:
Seit der Gründung von Mary’s Meals durch den Schotten Magnus MacFarlane-Barrow mit 200 Kindern in Malawi im Jahr 2002 wächst die Zahl der ernährten Kinder jährlich um ungefähr 15 %. Heute ernähren wir über 1,5 Millionen Kinder in 18 der ärmsten Länder der Welt langfristig. Mindestens 93 % aller Spenden fließen direkt in die Projekte.

Mary’s Meals funktioniert – nachweislich:
In einer unabhängig durchgeführten Studie konnte bei den Kindern deutlich verminderter Hunger (Reduktion um 74 %), steigende Einschulungsraten (36 % Zuwachs) und bessere Noten (bestätigt durch 97 % der Lehrer) nachgewiesen werden.

Helfen Sie uns, weitere Kinder zu erreichen:
Wir freuen uns über Ihre Spende! https://www.pax-bank-spendenportal.de/projekt/Marys_Meals-VFKV/display/link.html

Mary’s Meals Deutschland e.V.
Fürstenbergerhofstraße 21
55116 Mainz
Tel.: 06131 275 43 00
E-Mail: info@marysmeals.de
https://www.marysmeals.de/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.