Körperorientierte Psychotherapie

Der Schwerpunkt der körperorientierten Therapie bietet einen intensiven, erlebnisorientierten Zugang zu den psychischen Prozessen von Patient:innen und sehr wirkungsvolle Veränderungsmethoden, die sich gut im Rahmen eines verhaltenstherapeutischen Settings integrieren lassen.

Inhalt

Kompaktkurs: Körperorientierte Psychotherapie

Körperorientierte Interventionen erweisen sich als wertvolles Handwerkszeug im therapeutischen Prozess. Sie dienen dazu, den verbalen Bericht des Patienten oder der Patientin zu fokussieren und zu vertiefen. Aus dem erlebnisfernen „Reden über“ wird eine unmittelbare affektnahe Erfahrung im Hier und Jetzt der therapeutischen Situation.

Körperorientierte Interventionen fördern die Wahrnehmung von Empfindungen und Bedürfnissen und erhöhen die Toleranz für negative Affektzustände. Sie dienen nicht nur der Öffnung und Vertiefung von Gefühlsprozessen, sondern ebenso der Begrenzung und Regulierung von Emotionen.
Sie unterstützen in besonderem Maße die Aktivierung von Ressourcen und verhelfen zu einer besseren inneren Verankerung „neuer“ Erfahrungen in der Therapie.

In drei thematisch aufeinander abgestimmten Modulen wird ein Repertoire von grundlegenden körperbezogenen Techniken unterrichtet und eingeübt, z.B. die Arbeit mit Atmung, Körperhaltung, Gesten, Bewegungen und Bewegungsimpulsen sowie ihre sinnvolle Einbettung in den verbalen Kontext.

Neben theoretischen Inputs finden Live-Demonstrationen mit Gruppenteilnehmer:innen, Kleingruppenübungen und Übungen für die Gesamtgruppe statt.

Anmeldung
Eine Anmeldung zu den Kursen ist über die jeweilige Veranstaltungsseite möglich.
Ansprechpartnerin
Bei Fragen zur Reihe „Körperorientierte Psychotherapie“ wenden Sie sich bitte an Frau Maren Strecker.

Dozentinnen

Dipl. Psych. Andrea Opitz-Gerz

  • Psychologische Psychotherapeutin, tätig in eigener Praxis
  • Supervisorin und Ausbilderin in Körperorientierter Psychotherapie nach G. Downing (MAK)
  • systemische Therapeutin
  • Supervisorin und Lehrende (DGSF)
  • kassentherapeutische Zulassung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie
  • akkreditierte Fortbildungsveranstalterin der Bayerischen Psychotherapeutenkammer

Dipl. Psych. Elisabeth Breit-Schröder

  • Psychologische Psychotherapeutin TP und ST
  • Tätigkeit in eigener Praxis, als Supervisorin und im Weiterbildungssektor
  • Therapeutin, Supervisorin und Lehrtherapeutin für Systemische Therapie und Systemische Supervision (DGSF)
  • Vorsitzende des Münchener Instituts für Systemisch-integrative Therapie, MISIT e.V.
  • Lehrende an der Münchener Arbeitsgruppe für Körperorientierte Psychotherapie

Fortbildungspunkte

Für die gesamte Kursreihe werden Ihnen 45 Fortbildungspunkte (15 Punkte je Workshop) bescheinigt.

Zielgruppe

Teilnehmen können alle Heilkundlich Tätigen.

Kosten

Die Kosten für die Kursreihe „Körperorientierte Psychotherapie“ (3 Veranstaltungsblöcke à 2 Tage) belaufen sich auf insgesamt 690,00 EUR.

Die Module sind auch einzeln buchbar (Kosten pro Modul: 240,00 EUR).