Lade Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Hinweis: Durch die Verwendung der Formularsteuerelemente wird der Inhalt dynamisch aktualisiert

Januar 2020

Info-Veranstaltung

21. Januar 2020, 18:00 - 20:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Info-Veranstaltung für die PP- und KJP- Ausbildungen  

Mehr erfahren »

Begeistern und verblüffen am Flipchart

22. Januar 2020, 18:00 - 21:15
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Bleiben Sie Ihren Teilnehmern in Erinnerung. Und das nicht mit Powerpoint-Präsentationen, sondern vielmehr mit Stift und Papier. Erleben Sie in diesem Workshop eindrucksvolle und effektvolle Möglichkeiten, Ihre Teilnehmer zu begeistern und zu verblüffen. Mit genial einfachen Möglichkeiten und interessanten Ideen. Und probieren Sie in diesem Workshop auch alles gleich aus. Sie werden erstaunt sein! Erleben Sie diverse Visualisierungsmöglichkeiten und holen Sie sich Ideen für Ihre Seminare Lassen Sie sich begeistern von eindrucksvollen Schriftformen, die ihre Flipcharts und Karten absolut effektvoll…

Mehr erfahren »

Akzeptanz- und Commitment-Therapie I

29. Januar 2020, 9:30 - 30. Januar 2020, 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Die ACT gehört zu den führenden Therapierichtungen aus der so genannten dritten Welle der Verhaltenstherapie. Das Verfahren zielt nicht auf einzelne Syndrome und Störungen, sondern ist grundsätzlich transdiagnostisch angelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei sechs sogenannte Kernprozesse, die sich in die Hauptkomponenten Achtsamkeit und werteorientiertes Handeln unterteilen lassen. Ziel dieses Einführungsworkshops ist es, einen Überblick über das Modell zu geben und die zentralen ACT-Strategien kennen zu lernen. Dabei soll nicht nur ein intellektuelles Verständnis vermittelt werden. Mindestens genauso wichtig ist das…

Mehr erfahren »

Februar 2020

Ärztekurs Zusatzwoche Frauenchiemsee

10. Februar 2020, 9:30 - 14. Februar 2020, 17:30
Akademie und Gesundheitszentrum Frauenchiemsee, Frauenchiemsee 50
83256 Chiemsee,

Zusatzwoche (Verfahren II) Verhaltenstherapie für Ärzte Datum und Ort 10.02. - 14.02.2020, jeweils von 09.30-12.30Uhr sowie 14.00-17.00Uhr Kloster Frauenchiemsee Kosten 1.800,00 EUR (inkl. Seminargebühr für 5 Workshops, 5 Übernachtungen mit Vollpension (bestehend aus Frühstück, Mittagessen und Abendessen)) Zur Anmeldung

Mehr erfahren »

Praxisorientierte Einführung in die Emotionsfokussierte Therapie

12. Februar 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Wie heute allgemein anerkannt ist, liegen psychischen Problemen und Symptomen unabhängig vom Störungsbild eines Patienten in der Regel Schwierigkeiten in der emotionalen Verarbeitung zugrunde. Patientinnen und Patienten fühlen zu viel, zu wenig oder durchleben immer wieder schmerzhafte, belastende Emotionen. Die emotionsfokussierte Therapie (EFT) nach Leslie Greenberg setzt unmittelbar an diesen emotionalen Verarbeitungsschwierigkeiten an, um Veränderung zu bewirken. EFT gibt Therapeutinnen und Therapeuten wissenschaftlich fundierte Methoden und Strategien an die Hand und eröffnet so neue Möglichkeiten, systematisch und effektiv mit dem…

Mehr erfahren »

Schematherapie Workshop III: Modusmodell mit Übungen zum Modusdialog

13. Februar 2020, 14:00 - 14. Februar 2020, 14:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Im Mittelpunkt dieses Übungs-Workshops steht die Technik und praktische Durchführung der Stuhldialoge mit verschiedenen Modi. Die Stühle-Arbeit mit inneren Dialogen ist neben dem Imaginativen Überschreiben die zweite zentrale Interventionstechnik der Schematherapie. Jedem Modus wird dabei ein eigener Stuhl zugeordnet. Durch das Wechseln zwischen den Stühlen werden zugehörige Emotionen und Kognitionen aktiviert und ein Verständnis für die Dynamik zwischen den Modi erfahrbar. Im Modus des Gesunden Erwachsenen sollen dabei adaptive Bewältigungen aktiviert werden (innere Konfliktlösung). Im Workshop können die Teilnehmenden ihre…

Mehr erfahren »

Kinder psychisch kranker Eltern – Belastungen in der frühkindlichen Entwicklung bei psychischen Erkrankungen eines Elternteils, Risiko- und Schutzfaktoren und therapeutische Möglichkeiten

18. Februar 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Jedes 10. Kind wächst mit einem psychisch erkrankten Elternteil auf. Je nach Erkrankung und Schweregrad können die Eltern-Kind-Interaktionen dabei unauffällig oder auch sehr belastet sein; dementsprechend kann sich die kindliche Entwicklung weitgehend unauffällig zeigen oder bereits frühe psychoemotionale Störungen aufweisen. In dem Seminar werden vorwiegend die Belastungen in der frühkindlichen Entwicklung bei unterschiedlichen psychischen Erkrankungen eines Elternteils auch anhand von Fallbeispielen aufgezeigt, Risiko- und Schutzfaktoren vorgestellt und therapeutische Möglichkeiten erarbeitet. Dozentin Dr. med. Margret Ziegler ist Kinder- und Jugendärztin und…

Mehr erfahren »

(Selbst-)Mitgefühl in der Psychotherapie – mindful (self)compassion

21. Februar 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

(Selbst-)Mitgefühl als Fertigkeit, mit dem (eigenen) emotionalen Leid annehmend, präsent und wohlwollend umgehen zu können, wird immer mehr als transdiagnostische Wirkvariable im therapeutischen Prozess verstanden. In diesem Workshop werden konzeptionelle Hintergründe vermittelt und Möglichkeiten der Schulung von Selbst-Mitgefühl im Rahmen psychotherapeutischer Prozesse vorgestellt und geübt. Der Workshop ist praxisorientiert gestaltet und beinhaltet einen großen Teil Selbsterfahrung und konkrete Übungen. Teilnehmende lernen, wie sie ihr Selbstmitgefühl stärken, auch in herausfordernden Phasen des therapeutischen Prozesses mitfühlend bleiben können und durch welche Interventionen…

Mehr erfahren »

Geschlechtsdysphorie in der ambulanten kinder- und jugendpsychotherapeutischen Praxis – Erfahrungen und Überlegungen zu einem schulenübergreifenden Behandlungsansatz

28. Februar 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

In diesem Seminar wird speziell auf das besondere therapeutische Vorgehen im psychotherapeutischen, ambulanten Setting bei Geschlechtsinkongruenz / Geschlechtsdysphorie im Kindes- und Jugendalter eingegangen. Den Teilnehmenden werden Inhalte zu den Entwicklungsstadien im Kindes- und Jugendalter vermittelt, es wird auf die gesetzlichen Bestimmungen sowie intensiv auf Behandlungsstrategien und Behandlungsverläufe eingegangen. Willkommen sind Fallvignetten von Teilnehmenden, es können aber auch Videosequenzen bzw. Protokollverläufe aus laufenden Behandlungen des Dozenten eingebracht werden. Dozent Dipl.-Soz. Päd. Michael Bastian geb. 1960 in Pirmasens, studierte Sozialpädagogik und war…

Mehr erfahren »

März 2020

Grundbedürfnisse und Bedürfniskonflikte in und außerhalb der therapeutischen Beziehung

2. März 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Verletzbarkeiten mit entsprechenden Selbstschutzmaßnamen, hintergründige Motive, Beziehungswünsche und Bedürfniskonflikte von Seiten des Patienten und des Therapeuten steuern maßgeblich den therapeutischen Prozess. Die daraus resultierenden motivationalen und emotionalen Probleme erfordern erhöhte Selbstreflexion, Empathie und kommunikative Kompetenz. Diese Fähigkeiten lassen sich verbessern, wenn man einige Wegweiser, die im Seminar vermittelt werden, zu beachten lernt. Bedürfnisverletzungen und -konflikte können sich im Alltag der Patienten und Patientinnen an wiederkehrenden, oft banalen Anlässen wie auch innerhalb der Therapie an Interaktionsproblemen zeigen (siehe Buch: In jeder…

Mehr erfahren »

Online-Interventionen bei psychischen Störungen

10. März 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Psychische Erkrankungen gehören inzwischen zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit und ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben. Aufgrund von Versorgungsengpässen nimmt die Bedeutung des Internets und seiner mobilen Anwendungsformen für Menschen mit psychischen Erkrankungen weiter zu. Vom Wikipedia-Eintrag bis hin zur Online-Psychotherapie nutzen immer mehr Menschen die digitalen Dienste. Zentrale Vorteile von Online-Interventionen sind Kosteneinsparungen durch autonom laufende Programme und eine bessere Erreichbarkeit von Psychotherapie für Menschen, die aus räumlichen und/oder anderen Gründen nicht im ambulanten Setting behandelbar sind. Im…

Mehr erfahren »

Internet- und Computerspielsucht: Diagnostik und Therapie

11. März 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Im Zuge der stetigen Virtualisierung des Alltagslebens, vor allem auch der Verlagerung von Prozessen der Identitätsbildung und Beziehungserfahrung ins Cyberspace, machen wir uns von digitalen Medien immer abhängiger. Neben der kollektiven Abhängigkeitsentwicklung leiden immer mehr Menschen an einer individuellen Sucht, hauptsächlich in Bezug auf Online-Spiele, Soziale Netzwerke und Cybersex. Die Fortbildung beschäftigt sich insbesondere mit der Diagnostik und Therapie derjenigen Menschen, die im klinischen Sinne eine Internetsucht entwickeln und psychotherapeutischer Hilfe bedürfen. Die eingebrachten wissenschaftlichen Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen werden…

Mehr erfahren »

Schematherapie Workshop IV: Schematherapeutische Fallkonzeption – Einstieg in die schematherapeutische Fallarbeit

19. März 2020, 14:00 - 20. März 2020, 14:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Im Zentrum dieses Workshops steht die Erstellung der schematherapeutischen Fallkonzeption. Das Fallkonzept ist - an der Schnittstelle zwischen Diagnostik und Beginn der eigentlichen schematherapeutischen Fallarbeit - von zentraler Bedeutung. Die vorherrschenden Schemata und Modi werden erfasst und in Bezug zu ihren Entwicklungsbedingungen und zu den aktuellen Lebensproblemen des Patienten gestellt. Die „innere Landschaft“ des Patienten wird im Modusmodell dargestellt - so wird die innere Dynamik der Modi für den Patienten nachvollziehbar. Darauf bezogen wird das schematherapeutische Vorgehen geplant. Das Modusmodell…

Mehr erfahren »

Innere Kinder, Helfer, Täter & Co.: wie gelingt Traumatherapie auf der inneren Bühne? Ein hypno-systemisches Modell

25. März 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Moderne Traumatherapie ist zwar immer noch "Stabilisierung - Konfrontation - Integration", aber darüber hinaus sollten zuerst ein paar Dinge geklärt sein: handelt es sich um eine sogenannte frühe, das heißt vorsprachliche Traumatisierung (implizite Erinnerungen im rechten Gehirn) oder gibt es Erinnerungsfragmente im expliziten Gedächtnis (linkshirnig), mit denen wir arbeiten müssen? Sind die Beschwerden die Folge einer einmaligen Hochstresserfahrung oder liegt eine langjährige Entwicklungstraumatisierung in der Kindheit oder Jugend vor? Welche basalen Verteidigungsreaktionen (Flucht, Kampf, Unterwerfung, Einfrieren, Bindungsschrei) haben sich chronisch…

Mehr erfahren »

Führungsverantwortung übernehmen (wollen) – Seminar für künftige leitende Psycholog/innen und psychosomatische Oberärzt/innen

28. März 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Das Seminar richtet sich an Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Fachärztinnen und Fachärzte für Psychosomatik/Psychotherapie (bzw. mit prinzipieller Facharztreife), die erwägen, eine Führungsposition in einer Klinik oder Einrichtung anzustreben. Dies impliziert mindestens gleichrangig zu Führungskompetenzen die Motivation zur Führung und erfordert mannigfaltige Entscheidungs-/Abwägungsvorgänge sowohl im Vorfeld als auch fortwährend in der dann eingenommenen Leitungsposition. Erwartungen, Rahmenbedingungen, Rolle, Selbstbild und Selbstverständnis, Probleme und Fallstricke werden besprochen und diskutiert. Führung als Leitender Psychologe bzw. Leitende Psychologin oder Oberarzt bzw. Oberärztin impliziert einen…

Mehr erfahren »

April 2020

Schematherapie weiter gedacht: Einführung in die Person-geleitete Verhaltenstherapie (P-gVT)

22. April 2020, 9:30 - 23. April 2020, 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Die Weiterentwicklung der Schematherapie am Institut für Schematherapie in Eckernförde hat zu einer neuen Richtung in der Verhaltenstherapie geführt: die Person-geleitete Verhaltenstherapie (P-gVT). Diese liefert sowohl ein Rahmenkonzept als auch spezifische Vorgehensweisen für Diagnostik, Änderungsplanung und Interventionsschritte. Sie eignet sich besonders für Personen mit anhaltenden und therapieresistenten Schwierigkeiten im Umgang mit sich selbst, mit anderen Personen und mit der Bewältigung ihrer realen Lebensbedingungen. Für Diagnostik und Änderung ist der Einsatz von Puppen als Repräsentanten relativ eigenständiger Personanteile eine zentrale Methode…

Mehr erfahren »

Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) II

29. April 2020, 9:30 - 30. April 2020, 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Dieser vertiefende Workshop richtet sich an Teilnehmende, die bereits über grundlegende Kenntnisse des ACT-Modells und der zentralen Behandlungsstrategien verfügen. Die Teilnehmenden sollen die Möglichkeit bekommen, im Rahmen von Rollenspielen intensiv praktisch zu üben. Dabei können gerne eigene Erfahrungen und Fälle eingebracht werden. Wenn im Anschluss noch Zeit bleibt, wird genauer auf die philosophischen Grundlagen, Verhaltensanalyse und die Relational Frame Theory eingegangen, da dies die Voraussetzung ist, um ACT nicht nur rezeptbuchartig, sondern flexibel und kreativ anwenden zu können. Zusätzlich geht…

Mehr erfahren »

Mai 2020

Theoretische Grundlagen der Psychotraumatologie: geschichtliche und neurobiologische Aspekte, Störungsmodelle, aktueller Stand der Forschung

8. Mai 2020, 9:00 - 17:30
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Nach einem Abriss zur Geschichte der Psychotraumatologie wird die Epidemiologie von Traumatisierungen thematisiert. Verschiedene Traumafolgestörungen, wie zum Beispiel PTBS, kPTBS, dissoziative Störungen, und deren unterschiedliche Konzeptualisierungen im ICD-11 und DSM-5 sowie häufige Komorbiditäten werden vorgestellt. Zudem wird auf die charakteristischen Merkmale des Traumagedächtnisses und die neurobiologischen Veränderungen infolge von Hochstress eingegangen sowie Störungs- und Behandlungsmodelle dargestellt. Es folgen Informationen über den aktuellen Stand der Therapieforschung und ein Überblick über die Vielzahl von Behandlungsverfahren und Psychopharmakotherapie. Es werden gemeinsam die Besonderheiten…

Mehr erfahren »

Diagnostik und Differenzialdiagnostik von Traumafolgestörungen

9. Mai 2020, 9:00 - 17:30
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Die psychotherapeutische Arbeit mit Traumatisierten stellt für viele therapeutisch Tätige eine besondere Herausforderung dar, da Betroffene häufig bereits im Rahmen des (telefonischen) Erstkontakts besondere Bedürfnisse zeigen. Hintergrundwissen zu den relevanten Störungsbildern und praktische Erfahrung können helfen, Betroffene von Beginn an kompetent zu unterstützen. Fundierte psychologische (Test-)Diagnostik ist dabei eine zentrale Voraussetzung für die Indikationsstellung sowie für die Erstellung eines individuellen Therapieplans. Insbesondere Traumafolgestörungen werden häufig nicht korrekt diagnostitiert, beispielsweise dann, wenn vom Vorliegen eines traumatischen Ereignisses auf eine Posttraumatische Belastungsstörung…

Mehr erfahren »

Natur, Psyche und Psychotherapie – neue Erkenntnisse

11. Mai 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Nähere Informationen zum Inhalt folgen in Kürze. Dozent Prof. Dr. med. habil. Dr. med. Zaudig ist Projektleiter für die Bereiche Psychotherapeutische Sprechstunde und Akutbehandlung sowie ärztlicher Leiter des vfkv Psychotherapeutischen Gesundheitszentrums / MVZ am Goetheplatz in München. Seine Interessensschwerpunkte sind Diagnostik, Zwangsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, stressbedingte Erkrankungen sowie Gruppentherapie. Datum und Ort 11.05.2020, 19:00 - 22:00 Uhr vfkv Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117, München Kosten 80,00 EUR Buchung  

Mehr erfahren »

Behandlung von Burnout und chronischem beruflichem Stress

15. Mai 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Psychische Erkrankungen haben einen sehr hohen Anteil an Arbeitsunfähigkeit und Frühberentungen. Angesichts der Medienpräsenz des sogenannten Burnout-Syndroms hat die Berücksichtigung von Arbeitsüberlastung in der Erklärung und Behandlung psychischer Erkrankungen deutlich zugenommen. Neben dem aktuellen Stand der Definition des Burnout-Syndroms werden Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie von chronischem, beruflichem Stress veranschaulicht. Berufsbezogene Behandlungselemente sprechen ein zentrales Anliegen vieler Betroffener an und bilden eine wertvolle Ergänzung störungsspezifischer Interventionen, vor allem zur Transfersicherung und der Vorbeugung von Rückfällen. Dozent Dr. Stefan Koch ist…

Mehr erfahren »

Zwangsstörungen – Vertiefung neuerer Ansätze und Umgang mit schwierigen Therapiesituationen

27. Mai 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Eine ganze Reihe von Menschen leidet unter Zwängen. Diese zeigen sich in vielfältigen Formen: Waschen, Kontrollieren, Zwangsgedanken oder magisches Denken sind nur einige davon. Gemeinsam ist ein ungeheurer Leidensdruck, der entstehen kann. Betroffene Menschen können sich meist nicht mehr selbst befreien, versuchen ihre Zwänge und einhergehenden Ängste häufig vor anderen zu verstecken und ziehen sich immer mehr aus ihrer Umwelt zurück. Nicht selten entstehen daraufhin neben Scham- und Schuldgefühlen auch Depressionen und Versagensängste. Die Veranstaltung wirft zunächst einen Blick auf…

Mehr erfahren »

Juni 2020

Grundlagen der Traumatherapie, Stabilisierungsmöglichkeiten im Rahmen der phasenorientierten Behandlung

13. Juni 2020, 9:00 - 14. Juni 2020, 17:30
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

In diesem Seminar wird auf die Besonderheiten der aufrechterhaltenden Faktoren bei der PTBS eingegangen (Modell von Ehlers und Clark) und welche Interventionen verwendet werden können, um den Teufelskreis der Aufrechterhaltung auflösen zu können. Die Teilnehmenden werden Techniken erlernen, die der Affektregulation und Affektkontrolle bei selbstschädigendem Verhalten (in Anlehnung an DBT-Skillstraining) und Selbstberuhigung (insbesondere imaginativ-hypnotherapeutische Techniken, in Anlehnung an Reddemann) dienen, sowie Interventionen zur Reorientierung und Unterbrechung intrusiver Symptome. Weiterhin werden kognitive Techniken zur Bearbeitung von Schuld- und Schamgefühlen vermittelt. Diese…

Mehr erfahren »

Basisseminar „Existentielle Trauer“

19. Juni 2020, 18:00 - 20. Juni 2020, 12:45
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Grundlagen, Diagnostik, Abgrenzung zu Depression, Kriterien für schwierige Trauerverläufe, Trauerforschung, die Lebenssituation trauernder Menschen, Traueraufgaben, die Bedeutung von Ritualen, Therapieindikation, die therapeutische Begegnung mit trauernden Menschen, das Erstgespräch und die Akutbegleitung Dozent Dr. David Althaus ist niedergelassener Psychotherapeut in Dachau. Er ist Supervisor und Ausbildungsreferent beim vfkv München. 2004 promovierte er zum Thema Suizidprävention und publizierte mehrere Bücher zu den Themen Trauer und Depression. Der Schwerpunkt seiner Praxistätigkeit liegt in der Arbeit mit Eltern nach dem Tod eines Kindes. Seit…

Mehr erfahren »

Praxisworkshop zur Person-geleiteten Verhaltenstherapie: Arbeit mit dem Puppeninventar und Globusmodell

24. Juni 2020, 9:30 - 25. Juni 2020, 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Die Weiterentwicklung der Schematherapie am Institut für Schematherapie in Eckernförde hat zu einer neuen Richtung in der Verhaltenstherapie geführt: die Person-geleitete Verhaltenstherapie (P-gVT). Diese liefert sowohl ein Rahmenkonzept als auch spezifische Vorgehensweisen für Diagnostik, Änderungsplanung und Interventionsschritte. Sie eignet sich besonders für Personen mit anhaltenden und therapieresistenten Schwierigkeiten im Umgang mit sich selbst, mit anderen Personen und mit der Bewältigung ihrer realen Lebensbedingungen. Für Diagnostik und Änderung ist der Einsatz von Puppen als Repräsentanten relativ eigenständiger Personanteile eine zentrale Methode…

Mehr erfahren »

Juli 2020

Das Trauma in der Trauer

3. Juli 2020, 18:00 - 4. Juli 2020, 12:45
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Diagnostische Abgrenzung, Umgang mit traumaassoziierten Triggern, Besonderheiten beim Trauma „Tod eines Kindes“. Konkrete traumaspezifische Vorgehensweisen in der Therapie verwaister Eltern, wenn sich Trauer- und Trauma-Symptome stark überschneiden. Klärung von unterschiedlichen Schuldbegriffen, Umgang mit Schuldgefühlen. Dozentin Dr. Nicole Szesny-Mahlau ist als Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis sowie als Lehrbeauftrage in der universitären und postgraduierten Ausbildung tätig. Als Verhaltenstherapeutin behandelt sie Erwachsene, Kinder und Jugendliche mit einem Schwerpunkt auf einfachen und komplexen Traumafolgestörungen sowie anhaltender Trauer. Am Max-Planck-Institut für Psychiatrie betreute sie…

Mehr erfahren »

Psychohygiene: wie umgehen mit der eigenen Betroffenheit und Angst? – Kursreihe „Trauer“

10. Juli 2020, 18:00 - 21:15
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Auch viele Fachkräfte scheuen die Arbeit mit Eltern nach dem Tod eines Kindes und fürchten sich vor Überforderung. Wohl kaum etwas berührt uns mehr, als der Tod eines Kindes. Wie sind die Erfahrungen mit Tod, Verlust und Trauer in der eigenen Biografie? Wie umgehen mit der eigenen emotionalen Fragilität? Wie kann man Trauernden begegnen, ohne die eignen Grenzen zu missachten? Die Rolle von Intervision, Supervision und Psychohygiene. Dozent Dr. David Althaus ist niedergelassener Psychotherapeut in Dachau. Er ist Supervisor und…

Mehr erfahren »

Die Situation von Eltern nach dem Tod eines Kindes aus Sicht des Vereins „Verwaiste Eltern München e.V.“ – Kursreihe „Trauer“

11. Juli 2020, 9:30 - 12:45
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Was bietet der Verein an, welche Hilfen haben sich bewährt und auf welche Schwierigkeiten stoßen trauernde Mütter und Väter? Welche Angebote gibt es in der Akutbegleitung und in längerfristigen Trauergruppen? In welchen Fällen wird zusätzliche, professionelle Unterstützung benötigt? Inwieweit können sich Psychotherapie und Trauerbegleitung sinnvoll ergänzen? Dozenten Dr. David Althaus ist niedergelassener Psychotherapeut in Dachau. Er ist Supervisor und Ausbildungsreferent beim vfkv München. 2004 promovierte er zum Thema Suizidprävention und publizierte mehrere Bücher zu den Themen Trauer und Depression. Der…

Mehr erfahren »

Trauer im Wandel

24. Juli 2020, 12:45 - 25. Juli 2020, 18:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Längerfristige Therapieplanung und zentrale Therapieinhalte innerhalb verschiedener Therapiephasen: Methoden der Stabilisierung, Hilfen bei der Realisierungsarbeit, Einsatz psychoedukativer Elemente (z.B. für Umgang mit Geschwisterkindern), Umgang mit Schmerz und Techniken zur emotionalen Stabilisierung, Einsatz von Entspannungsverfahren, Erschließung alter und neuer Ressourcen. Unterstützung bei der Neudefinition der eigenen Werte und Rollen, Erarbeitung neuer Lebensperspektiven, Stärkung der Verbindung zum verstorbenen Kind (hypnosystemische Ansätze). Dozent Dr. David Althaus ist niedergelassener Psychotherapeut in Dachau. Er ist Supervisor und Ausbildungsreferent beim vfkv München. 2004 promovierte er zum…

Mehr erfahren »

September 2020

Einführung in die Metakognitive Therapie (MCT)

11. September 2020, 14:00 - 12. September 2020, 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Nach dem metakognitiven Modell ist der Inhalt negativer, automatischer Gedanken nicht die Quelle eines psychischen Problems, sondern die Art und Weise, wie ein Mensch auf diese Gedanken (beispielsweise mit Sorgen und Grübeln) reagiert. Die theoretische Grundlage von MCT nach Adrian Wells basiert auf der Annahme, dass spezifische Informationsverarbeitungs- und Aufmerksamkeitsprozesse mit der Initiierung und Aufrechterhaltung emotionaler Probleme assoziiert sind. Nach diesem Modell kommt es im Rahmen psychischer Störungen zu sogenannten kognitiven Aufmerksamkeitssyndromen (CAS), die das Haftenbleiben an spezifischen Denkprozessen beschreiben…

Mehr erfahren »

Schematherapie bei Depressionen

18. September 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Im praxisorientierten Workshop mit Übungen und der Möglichkeit, eigene Fälle einzubringen, wird die Schematherapie bei Depressionen gemeinsam erarbeitet. Im Fokus steht dabei die Arbeit mit der emotionsaktivierenden bzw. regulierenden Technik der Modusdialoge auf Stühlen. Diese werden mit Blick auf in der Depression (auch mit komorbiden Persönlichkeitsstörungen) prototypischen Moduskonstellationen erarbeitet, diskutiert und geübt. Die Teilnehmenden sollen Mut, Lust und Ideen für ihre praktische therapeutische Tätigkeit mitnehmen, um mit Modusdialogen auf Stühlen auch vermehrt mit Patienten mit Depressionen zu arbeiten. Dozent Dr.…

Mehr erfahren »

Oktober 2020

ADHS im Erwachsenenalter – DBT-basierte Therapie

5. Oktober 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

ADHS ist epidemiologisch eine der häufigen psychischen Erkrankungen und bei Weitem nicht nur eine Erkrankung des Kindes- und Jugendalters, sondern auch eine Erkrankung mit hoher Persistenz und funktionalen Einbußen bis ins Erwachsenenalter. Dennoch ist ADHS noch nicht richtig in der Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie angekommen - und das, obwohl es eine gut zu behandelnde Erkrankung ist. Diese kann mit Kenntnis der diagnostischen Konzepte und therapeutischen Strategien stadiengerecht ambulant oder stationär gut versorgt werden. In diesem Workshop soll eine leitliniengerechte Diagnostik und…

Mehr erfahren »

ACT bei Kindern und Jugendlichen

13. Oktober 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Die Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) gehört zu den führenden Therapierichtungen aus der sogenannten dritten Welle der Verhaltenstherapie. Das Verfahren zielt nicht auf einzelne Symptome und Störungen ab, sondern ist grundsätzlich transdiagnostisch angelegt. Im Mittelpunkt stehen dabei sechs sogenannte Kernprozesse, die sich in die Hauptkomponenten Achtsamkeit und werteorientiertes Handeln unterteilen lassen. In diesem Seminar wird speziell auf die Besonderheiten in der Anwendung von ACT bei Kindern und Jugendlichen eingegangen. Anhand unterschiedlicher Fallbeispiele wird der Umgang mit den zentralen Behandlungsstrategien der ACT…

Mehr erfahren »

Internetgestützte Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

20. Oktober 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Die Nutzung von Apps, Smartphones und dem Internet ist im Alltag von Jugendlichen und vieler Kinder fest verankert. Auch vor der Psychotherapie macht die Digitalisierung nicht halt. Das sogenannte Fernbehandlungsverbot wurde sowohl für Ärzte als auch Psychotherapeuten gelockert, zudem sind regelmäßig neue Apps aus dem Bereich psychische Gesundheit verfügbar. Ziel des Seminars ist es, einen Überblick der verschiedenen telemedizinischen Behandlungsansätze für den Kinder- und Jugendbereich zu geben. Zudem wird erörtert, welche Chancen diese Ansätze bieten und wo sie an ihre…

Mehr erfahren »

(Psycho-)Sexuelle Probleme bei Kindern und Jugendlichen

23. Oktober 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Das Seminar befasst sich mit der psychosexuellen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und fokussiert dabei zwei Aspekte. Erster Themenschwerpunkt ist das Spektrum der Genderdysphorie und deren Manifestation bei Minderjährigen. Der zuletzt propagierte "Paradigmenwechsel" sowie die Prävalenz-Zunahme von Minderjährigen, die sich selbst als "trans*" kategorisieren, werden kritisch diskutiert. Ausführlich wird auf die Kontroverse um unterschiedliche Behandlungsstrategien, insbesondere die Vor- und Nachteile frühzeitiger Hormontherapien eingegangen. Es werden medizinethische Überlegungen, wie auch diesen zugrunde liegende entwicklungspsychologische, ätiologische und differenzialdiagnostische Überlegungen vorgestellt. Im zweiten…

Mehr erfahren »

Interkulturelle Kompetenzen, Asyl- und Flüchtlingsthematik

30. Oktober 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

In diesem Workshop wird speziell auf die Besonderheiten des kultur- und kontextsensiblen Umgangs mit Geflüchteten eingegangen. Insbesondere werden Migrationskonzepte sowie kulturell geprägte Selbstdefinitionen, Menschenbilder und Ätiologiemodelle für ein besseres Verständnis der Geflüchteten vorgestellt. Als Grundlage für die Begleitung von Geflüchteten wird eine kultur- und kontextsensible Haltung vorgestellt und diskutiert. Während des Workshops erlernen die Teilnehmenden die Exploration des Migrationsprozesses anhand eines Leitfadens sowie die Methode des interkulturellen Pendelns, die an Fallbeispielen veranschaulicht werden. In Kleingruppen werden diese Methoden vertieft. Dozentin…

Mehr erfahren »

Behandlung akuter Traumafolgestörungen und Krisenintervention

31. Oktober 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

In diesem praxisorientierten Workshop wird der therapeutische und professionelle Umgang mit akuten Traumasituationen und Krisen eingeübt. Vor allem der richtige Umgang mit akuten Symptomen wie bespielsweise Suizidalität, Ängsten, Dissoziation und Verwirrtheit wird erarbeitet. Dabei wird auf die Förderung von gesunden Verarbeitungsprozessen eingegangen und wie dies umgesetzt werden kann. Zudem werden Besonderheiten bei Großschadensereignissen und dem Ablauf am Einsatzort thematisiert. Hierbei wird auch auf die Helferrolle eingegangen und Besonderheiten von Arbeitsunfällen und Debriefing-Maßnahmen praktisch aufgezeigt. Dese Weiteren wird die Gesprächsführung am…

Mehr erfahren »

November 2020

Aktuelle, therapeutische Interventionsmöglichkeiten bei Suizidalität

9. November 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

In der ambulanten, psychotherapeutischen Arbeit wird man selten mit Patienten konfrontiert, die ernsthaft suizidgefährdet sind. So haben oft auch erfahrene PsychotherapeutInnen wenig Routine im Umgang mit solchen Problemen. Genau diese PatientInnen könnenjedoch auch schon mal schlaflose Nächte bereiten. Durch Video-Demonstrationen (Microteaching) und Arbeitspapiere werden folgende Inhalte bearbeitet: - Identifikation von Selbsttötungsrisiken im Gespräch - Strategien und Techniken im Umgang mit Selbsttötungsabsichten aus unterschiedlichen psychotherapeutischen Ansätzen (Rapport bekommen, Zeit gewinnen und Brücken bauen, Verträge, Konfrontation mit rationalen Argumenten, Deutungen und Umdeutungen,…

Mehr erfahren »

Entwicklungsorientierte Gruppentherapie bei Jugendlichen

12. November 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Gruppe hilft! Der Entwicklungsabschnitt Jugend mit seiner Dichte an Entwicklungsaufgaben, stellt den Heranwachsenden vor besondere Herausforderungen. Psychische Symptome können dabei als ""Fluchtversuch"" vor überfordernden Entwicklungsaufgaben verstanden werden. Die bisherigen Bewältigungsstrategien reichen nicht mehr aus und die Weiterentwicklung wird gehemmt. Im Seminar wird ein entwicklungsorientiertes Gruppentherapiekonzept für Jugendliche vermittelt, das sowohl in offener als auch geschlossener Gruppe angewandt werden kann. Der Kurs vermittelt interaktiv, wie Jugendliche ein Verständnis für eigene maladaptive Strategien erlernen und mit welchen therapeutischen Methoden sie entwicklungsfördernde Umgangsweisen…

Mehr erfahren »

Psychodiabetologie – Klinik und Therapie – Vorsicht Zucker! Spezielle Therapie bei Diabetes in der Verhaltenstherapie

16. November 2020, 19:00 - 22:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Psychische Störungen kommen bei Menschen mit Diabetes (MmD) bedeutsam häufig vor, vielfach belegt ist Diabetes ein Risikofaktor für die Entwicklung psychischer Störungen, die umgekehrt sogar einen Risikofaktor für die Entstehung eines Diabetes bilden. In der Konsequenz sehen wir schlechtere Therapiedurchführung und Blutzuckereinstellung, ein erhöhtes Risiko für Folgekomplikationen wie Blindheit oder offenen Füße. In der Praxis allerdings begegnet uns der Diabetes oft eher nebenbei und unauffällig. Der Workshop will daher Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen nach einem kurzen Überblick über die besonderen psycho-biologischen…

Mehr erfahren »

Cognitive Processing Therapy (CPT) zur Behandlung der posttraumatischen Belastungsstörung

27. November 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

Die S3-Leitlinie zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung betont die Wirksamkeit trauma-fokussierter psychotherapeutischer Verfahren in Hinblick auf die Reduktion der PTBS-Kernsymptomatik. Insbesondere sind die Effekte von kognitiv-behavioralen Therapieansätzen mit Traumafokus sowie von EMDR gut belegt. In diesem Workshop soll als Beispiel einer kognitiv-behavioralen Methode die Cognitive Processing Therapy (CPT) bei PTBS nach Typ-I-Traumatisierungen vorgestellt werden. Das deutschsprachige Manual strukturiert die Behandlung im Rahmen von insgesamt 15 Sitzungen. Arbeitsblätter und therapeutische Hausaufgaben sind feste Bestandteile aller Termine. Auch wenn in der CPT…

Mehr erfahren »

Behandlung von komplexen Traumafolgestörungen – Techniken zur Ressourcenaktivierung und Affektregulation. Kombination von stabilisierenden und traumabearbeitenden Methoden

28. November 2020, 9:30 - 17:00
vfkv – Ausbildungsinstitut München, Lindwurmstr. 117
80337 München,

In diesem Modul wird speziell auf die Besonderheiten in der Traumatherapie mit komplex traumatisierten Menschen eingegangen. Es soll ein Überblick über die häufigsten komorbiden Störungsbilder und deren Behandlungsnotwendigkeiten gegeben werden. Die Kombination von stabilisierenden und konfrontierenden Methoden wird vorgestellt. Einen besonderen Schwerpunkt bilden hierbei die Vorstellung und Einübung von Methoden zur Ressourcenaktivierung, Affektregulation, Dissoziationsstopp, Triggeranalyse und Diskriminationslernen sowie weiteren Steuerungs- und Distanzierungstechniken. Therapeutisches Ziel ist die Veränderung tief verankerter dysfunktionaler Kognitionen (Schuld), Emotionen (Scham, Ekel) und problematischer Verhaltensweisen (Vermeidung, Impulskontrollverlust)…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren