Schlagwortarchiv für: Alkohol

Suchterkrankungen stellen uns in der täglichen psychotherapeutischen Arbeit häufig vor große Herausforderungen. Während des Seminars werden zunächst einführend die Kriterien eines schädlichen Gebrauchs und einer Abhängigkeit wiederholt und der evidenzbasierte Therapieansatz der Motivierenden Gesprächsführung vorgestellt. Konkrete Formulierungsbeispiele zur adäquaten Exploration des Konsumverhaltens werden aufgezeigt und können in Kleingruppen geübt werden. Im Anschluss werden die in diesem Kontext häufig gestellten Fragen thematisiert:

  • Was kann im ambulanten nicht spezialisierten Setting geleistet werden, wo sind die Grenzen?
  • Wann ist eine Abstinenzvereinbarung sinnvoll?
  • Wann ist eine spezialisierte Behandlung erforderlich?
  • Was erleichtert konkret die tägliche Arbeit?

Teilnehmer:innen können in diesem Seminar vorhandene Kenntnisse vertiefen und Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit Patient:innen mit Alkoholmissbrauch/-abhängigkeit erarbeiten.

 

Dozentin
Frau Stephanie Dörken studierte Medizin an der LMU in München und arbeitet seit 2000 in der Psychiatrie. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist die Akutversorgung psychisch Erkrankter im stationären, teilstationären und ambulanten Rahmen. Sie arbeitet als Oberärztin in der kbo-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Taufkirchen (Vils). Darüber hinaus ist Frau Dörken Dozentin in der Bayerischen Landesärztekammer (Suchtmedizinische Grundversorgung; Medizinische Begutachtung; Psychosomatische Grundversorgung) sowie Supervisorin (BLAEK), EMDR-Therapeutin (EMDRIA), Traumatherapeutin (Spezielle Psychotraumatologie, DeGPT) und psychiatrische Gutachterin.

Mitgliedschaft in Berufsverbänden: DGPPN, EMDRIA, DeGPT

Datum und Ort
16. Oktober 2024, 18:00 – 21:00 Uhr
online

Kosten
80,00 EUR

Fortbildungspunkte
Für diese Veranstaltung erhalten Sie 4 Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Bayern

Buchung
Beim Klick auf den untenstehenden Button werden Sie zur Veranstaltungsplattform von eveeno weitergeleitet.

Jetzt anmelden