Zusatzqualifikation Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)

Curriculum „Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)“

Das am vfkv angebotene Curriculum basiert auf den neuen Richtlinien der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) und beinhaltet das Basiscurriculum (140 UE) sowie ein Vertiefungsmodul (16 UE). Es bietet eine an aktuellen Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und anderen Traumafolgestörungen orientierte Qualifikation für Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut:innen.

Für den Erwerb der Zusatzqualifikation „Spezielle Psychotraumatherapie“ sind folgende Bestandteile zu absolvieren.

Basiscurriculum:

  • 7 Theoriemodule (112 UE)
  • Selbsterfahrung (8 UE)
  • Behandlung von Patient:innen unter Supervision (20 UE)
  • Abschlusskolloquium

sowie eines von drei Vertiefungsmodulen (16 UE)

Link zum DeGPT Curriculum: https://bit.ly/3p6JujJ

Kosten

Die Kosten für das Theoriecurriculum, inklusive 16 UE Vertiefungsmodul und 8 UE Selbsterfahrung, belaufen sich auf 2992€. Es entstehen zusätzliche Kosten für Supervision (in Absprache mit dem/der Supervisor:in) und das Abschlusskolloquium.

Bei Buchung der Gesamtreihe erhalten Sie einen Rabatt von 5%.

Zielgruppe / Zugangsvoraussetzungen

  • approbierte Psychologische Psychotherapeut:innen
  • approbierte Ärztinnen und Ärzte mit Facharztqualifikation für Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychotherapeutische Medizin/Psychosomatische Medizin
  • approbierte Ärztinnen und Ärzte mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie
  • in Ausbildung / Weiterbildung befindliche Therapeut:innen kurz vor der Approbation
  • interessierte Kinder- und Jugendpsychotherapeut:innen (ohne Zertifizierung)

Inhalte und Termine

Das Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT) befindet sich aktuell in Planung für 2023/24. Die Theoriemodule werden in Kürze buchbar sein und können sowohl als Gesamtreihe, als auch als Einzelveranstaltungen besucht werden. Sie können sich bereits jetzt per E-Mail (ausbildung@vfkv.de) auf unsere Interessent:innenliste setzen lassen.

ModulInhalteTermin
1Theoretische Grundlagen (8 UE)31.03.2023
2
Diagnostik und Differentialdiagnostik von Traumafolgestörungen (8 UE)01.04.2023
3Interkulturelle Kompetenzen (8 UE)30.06.2023
4Beziehungsgestaltung, insbesondere bei interpersoneller Traumatisierung (16 UE)14./15.07.2023
5Grundlagen der Behandlung akuter Traumfolgestörungen und Krisenintervention (8UE)20.10.2023
6Traumafokussierte Behandlung von PTBS: Prolongierte Exposition, Kognitive Verarbeitungstherapie CPT (24UE)

Weitere 8 UE zu EMDR werden als Methode im Überblick unterrichtet.
voraussichtlich 10./11.11.2023 sowie 17./18.11.2023

02.02.2024
7Behandlung komplexer Traumafolgestörungen einschließlich Dissoziativer Störungen (24 UE)

Weitere 8 UE zu EMDR werden als Methode im Überblick unterrichtet.
2024

03.02.2024
8Selbsterfahrung und Psychohygiene (8UE)15.3.2024
CVertiefungsmodul: Behandlung akuter Traumafolgestörungen (16 UE)28./29.6.2024

Supervision

Die für die Zertifizierung erforderlichen 20 Stunden Supervision organisieren sich die Teilnehmenden eigenständig. Eine Liste qualifizierter Supervisor:innen können Sie auf Anfrage gerne erhalten.

Fallarbeit

Die Fallarbeit ist von den Teilnehmenden selbst zu organisieren und kann aktuell nicht in der Ambulanz des vfkv erfolgen.

Abschlussprüfung

Das Abschlusskolloquium findet in Form eines kollegialen, fallbezogenen Gesprächs statt. Voraussetzung sind 4 supervidierte und dokumentierte Behandlungsfälle über insgesamt 50 Behandlungsstunden, wovon zwei Falldarstellungen dem Abschlusskolloquium zugrunde gelegt werden müssen. Genauere Informationen entnehmen Sie den FAQ oder dem DeGPT Curriculum.

Anerkennung/ Zertifizierung

Den Antrag auf Erlangung der Zusatzqualifikation „Spezielle Psychotraumtherapie (DeGPT)“ reichen Sie bitte mit den erforderlichen Unterlagen in der Geschäftsstelle der DeGPT ein. Eine Zertifizierung durch die DeGPT ist erst nach der Approbation möglich.

Für das Curriculum Psychotraumatherapie werden bei der Psychotherapeutenkammer Bayern Fortbildungspunkte beantragt.

FAQ – Häufige Fragen
werden aktuell überarbeitet

Anmeldung

Eine Anmeldung zu den einzelnen Modulen ist über die jeweilige Veranstaltungsseite möglich. Klicken Sie hierzu einfach auf die gewünschte Veranstaltung.

Ansprechpartnerin

Bei Fragen zu unseren Traumatherapie-Weiterbildungen wenden Sie sich bitte an Frau Maren Strecker.