Von 7. – 15. Oktober 2021 findet die Münchner Woche für Seelische Gesundheit statt, ein Projekt des Münchner Bündnis gegen Depression e.V. in Kooperation mit der Landeshauptstadt München.

Während des Veranstaltungszeitraums sind alle Interessierten dazu eingeladen, die zahlreichen ambulanten und stationären Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Versorgungslandschaft im Stadtgebiet München kennen zu lernen. Auch der vfkv wird mit einem digitalen Messestand vertreten sein, um seine Therapieangebote vorzustellen.

Zudem wurden wir vom Alten- und Servicezentrum Westend eingeladen, im Rahmen der Woche einen Vortrag zum Thema „Psychisches Wohlbefinden im Alter: Was kann ich tun?“ zu halten. Frau Janina Lipp (Psychologin M.Sc., Psychologische Psychotherapeutin, Ansprechpartnerin im vfkv für Psychotherapie für ältere Menschen), wird darüber sprechen, wie man die Herausforderungen des Älterwerdens meistern kann, ohne dabei seine Lebensfreude zu verlieren. Außerdem soll über psychotherapeutische Unterstützungsangebote für ältere Menschen informiert werden.

Der Vortrag findet am 12. Oktober von 14:00 – 15:30 Uhr im ASZ Westend statt. Um Voranmeldung wird gebeten.
Weitere Informationen und Anmeldung

Hier finden Sie weitere Informationen rund um die Münchner Woche für seelische Gesundheit.

Münchner Messe für Seelische Gesundheit

Noch gut eine Woche bis zur Bundestagswahl und klar ist, die Wirtschaft braucht stabile Rahmenbedingungen – auch beim Klima. Deshalb haben zentrale Akteure, Netzwerke und Verbände der Deutschen Zukunftswirtschaft zehn Forderungen an die neue Bundesregierung formuliert:

Zum Forderungskatalog

Als Teil des Netzwerks Entrepreneurs for Future unterstützen wir diese Forderungen und rufen gemeinsam mit Fridays for Future zur Teilnahme am globalen Klimastreik am 24. September auf!

#AlleFürsKlima #WirtschaftWähltKlimaschutz

Auch in der neuen Ökoprofit Klub Runde nehmen wir gemeinsam mit anderen Münchener Betrieben an Workshops zu umweltrelevanten Themen teil. Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr wird die Einsparung und Kompensation von CO2 sein. Auch wir planen im Institut weitere konkrete Maßnahmen, um CO2 einzusparen und unser Institut noch nachhaltiger aufzustellen.

Weitere Informationen über unsere bisherigen Umweltschutz-Maßnahmen finden Sie hier.

Frau Dr. med. Christine Preißmann ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapie; sie ist selbst Asperger-Autistin und beantwortet hier einige Ihrer eingesendeten Fragen rund um das Thema Autismus-Spektrum-Störungen.

Zum Interview >>

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte unsere Weihnachtsfeier in diesem Jahr leider nicht wie gewöhnlich stattfinden. Dennoch dürften sich unsere Mitarbeiter über Präsente freuen: mit weihnachtlich kulinarischen Leckereien und Gutscheinen bedankte sich die Geschäftsführung mit ihrem Weihnachtself bei den Mitarbeitern für ihren Einsatz im turbulenten Jahr 2020. So konnten unsere Mitarbeiter die Weihnachtsfeier ganz einfach mit nach Hause nehmen.

In diesem Sinne verabschieden wir uns nun in die Feiertage. Wir wünschen Ihnen trotz allem ein besinnliches Fest und eine erholsame Zeit.
Bleiben Sie gesund!

vfkv Weihnachtsfeier to go

65 Unternehmen aus München haben sich im Jahr 2019/2020 am Klimaschutzprojekt ÖKOPROFIT beteiligt. Die vfkv gGmbH ist seit 2016 mit dabei und wurde auch dieses Jahr wieder als „ÖKOPROFIT-Betrieb“ für ihr nachhaltiges Wirtschaften ausgezeichnet.

ÖKOPROFIT® ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Landeshauptstadt München, der IHK für München und Oberbayern, der SWM GmbH, dem Abfallwirtschaftsbetrieb München und der Hochschule München. Das Projekt verfolgt das Ziel, durch Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen die Betriebskosten von Unternehmen zu senken. Die teilnehmenden Unternehmen erhalten die Gelegenheit, mit externer Unterstützung interne Arbeitsprozesse unter ökologischen Gesichtspunkten kritisch zu beleuchten und nachhaltig zu optimieren. Unternehmen, Kommunen und Experten von Wirtschaftsverbänden arbeiten konstruktiv an der Verbesserung der Umweltleistung der einzelnen Betriebe.

Bisher wurden in München rund 400 ÖKOPROFIT-Betriebe ausgezeichnet, die Jahr für Jahr mit unterschiedlichsten Maßnahmen ihre Energie- und Materialeffizienz verbessert haben. Dabei sparen die Unternehmen pro Jahr rund 6,7 Millionen kWh Energie ein. Die Energiemaßnahmen führen zu Emissionsreduzierungen von rund 8.200 t CO2 jährlich.

Wir freuen uns über unsere Auszeichnung und werden auch im nächsten Jahr an weiteren Klimaschutz-Maßnahmen arbeiten!

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Umweltengagement.

Wir freuen uns besonders über die neue Kooperationspartnerschaft mit dem Autismus Kompetenznetzwerk Oberbayern! Gemeinsam wollen wir die therapeutische Versorgung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen nachhaltig ausbauen und stärken.

Der interdisziplinäre Austausch soll dabei helfen, die erschwerten Zugangsbedingungen für Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung zu einer psychotherapeutischen Versorgung zu identifizieren und langfristig abzubauen. Gleichzeitig ist es uns ein zentrales Anliegen, die „Autism Awareness“ insbesondere im psychotherapeutischen Ausbildungsbereich zu fördern.

Frau Dr. med Christine Preißmann ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapie; sie ist selbst Asperger-Autistin. Gerne beantwortet sie Ihre Fragen zum Thema Autismus.

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und stellen Ihre Anfrage!

Insgesamt haben unsere Ausbildungs-, Veranstaltungsteilnehmenden, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sowie Freunde der vfkv gGmbH rund 646 Euro an Marys Meals gespendet. Das sichert rund 35 Kindern in Malawi das Schulessen für ein ganzes Schuljahr. Um noch ein bisschen mehr zu tun, rundet die vfkv gGmbH den Spendenbetrag auf 1000 Euro auf. Das sind noch nochmal fast 20 Schulessen für ein ganzes Jahr.

Ein großes Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender für die Unterstützung eines so wichtigen und sinnvollen Projekts.

Zum Projekt Marys Meals: 18,30 Euro ernähren ein Kind für ein Schuljahr. Das Projekt „Mary’s Meals“ ist eine internationale, als mildtätige Körperschaft anerkannte Organisation, die hungernden Kindern durch Schulspeisung eine Schulbildung ermöglicht. So erhalten Kinder eine Grundausbildung, die ihnen die Chance gibt, der Armut zu entkommen und sich eine Zukunft aufzubauen.

Mehr Informationen: marysmeals.de